Dekorative Vögel
Alle Nähanleitungen
12.10.2021

Anleitung: Jolly Jumper mit Endlos-Reißverschluss nähen

Der Jolly Jumper ist - nach wie vor - einer eurer absoluten Lieblinge! Jetzt für den Herbst ist er natürlich perfekt. Egal ob aus Walk oder Softshell oder auch gefüttert aus Sweat und/oder Alpenfleece, er ist praktisch und hält warm!

Mittlerweile muss ich ihn für meine 4-Jährige in Gr. 122 nähen und in dieser Größe wird es langsam schwierig passende Reißverschlüsse zu finden (85 cm benötigt man für einen schrägen Reißverschluss bis zum Bein). Daher zeige ich euch heute, was man für einen Endlos-Reißverschluss benötigt und auf was man achten muss. Außerdem sollte der Jumper in dieser dunklen Jahreszeit natürlich auch sicher sein. Daher wurde jede in jede Naht nochmal mit eine Reflektorpaspel mit eingenäht! Auf dem Rückteil habe ich dafür eine zusätzliche Teilung gemacht. In diesem Beitrag erkläre ich euch alle Extra-Schritte, die man für einen reflektierenden Herbst-Jumper mit Endlos-Reißverschluss braucht!

Infos zum Schnitt und Stoff

Der Reißverschluss, die aufgesetzten Taschen, die Ärmelnähte sowie die hintere Teilung haben eine reflektierende Paspel bekommen. Zusätzlich habe ich eine reflektierende Kordel für die Kapuze gewählt. Die allerdings "Fake" ist und an den Patches angenäht wurde und nicht länger als 14 cm ist. So kann man nirgends hängen bleiben und es schnürt sich nichts zu.

Als Material habe ich gepunkteten Softshell gewählt (designed by "Poppy"), den es u.a. bei Snaply.de gibt.

Der JJ ist ungefüttert und wurde nach diesem Tutorial mit einem Beleg genäht: Jolly Jumper mit Beleg und mit verdeckter Nahtzugabe nähen. Nur die Kapuze wurde mit Jersey gefüttert.

Und los geht's! Zaubert euren Kids einen Matscheanzug zum Herumtoben draußen! Oft werde ich gefragt, ob so ein Anzug ungefüttert denn warm genug ist. Das kann ich euch leider nicht beantworten, da es immer auf das Kind ankommt. Wir haben hier zwei Hitzköpfe, bei denen ich froh bin, wenn sie nicht im Shirt und barfuß rausgehen... da bin ich froh, wenn ich eine Jacke oder einen Anzug anbekomme. Wenn es etwas kälter wird, wäre bei uns der nächste Schritt noch einen Pullover drunter zu ziehen und eine Thermo-Strumpfhose, statt Leggings... Also, jedes Kind ist anders ;) Man kann den Jumper natürlich auch gefüttert nähen. Hier gibt es die passende Anleitung dazu: Jolly Jumper gefüttert. Und das Schnittmuster findet ihr natürlich im Shop!

Benötigte Materialien für einen Endlos-Reißverschluss

Benötigte Reißverschlusslänge ermitteln: für den JJ findet ihr die Längen entweder im E-Book oder in der App. Entweder macht ihr einen Reißverschluss bis zum Schritt oder schräg bis zum Bein, wie bei diesem.

Man benötigt:

1 x Endlos-Reißverschluss (inkl. Zipper), dieser hat eine 6,5 mm breite Raupe

1 x Reißverschluss-Stopper für das Ende unten (hier passenderweise 6,5 mm breit)

2 x Reißverschluss-Stopper für den Anfang oben

1 x Zippereinfädler (kein Muss, aber sehr hilfreich!)

Hier habe ich einen GunMetal Reißverschluss gewählt. Das sind metallisierte Nylonreißverschlüsse. Heißt, sie sehen aus wie echte Metallreißverschlüsse, lassen sich aber so einfach wie klassische Kunststoffreißverschlüsse verarbeiten. Man kommt mit der Nadel wunderbar drüber, ohne dass sie abbricht. Es ist trotzdem ratsam mit dem Handrad drüber zunähen.

Reißverschluss-Stopper

Man benötigt den Reißverschluss-Stopper für unten nicht zwingend, da der Zipper hier auf Stoff trifft und dieser ja auch stoppt. Allerdings kann es, im Eifer des "Nähmaschinen-Gefechtes" immer mal wieder passieren, dass der Zipper doch einfach rausrutscht, bevor man das Stück Stoff überhaupt angenäht hat, was wirklich nerven kann. Daher ist dieser kleine Helfer garnicht so unnütz!

Es ist außerdem schnell gemacht. Man muss den Stopper nur in den Reißverschlussstoff reindrücken und die Zähne dann mit einer Zange umbiegen. Fertig! Das Gleiche wird oben gemacht - nur eben seitlich. Einmal auf der linken und einmal auf der rechten Seite des Reißverschlusses. Hierfür passen die Stopper für eine 4mm Raupe.

Unten am Bein sieht das Ganze dann so aus. Ein Endlos-Reißverschluss mit reflektierenden Paspeln und einem Stopper, sowie ein Stück Softshell am Ende.

Zippereinfädler

Der Zippereinfädler ist eine echte Hilfe. Den Zipper nur mit der Hand einzufädeln ist wirklich fummelig und man braucht Geduld. Mit dem Einfädler geht es ruckzuck! Ihr findet ihn hier bei Snaply: Einfädler

Einfach den Einfädler an der Tischkante anbringen, den Zipper mit der Vorderseite nach unten einhängen und dann die Reißverschlussenden vorsichtig in den Zipper reinziehen und ihn geichmäßig nach hinten wegziehen. Fertig!

Herbst Jumper mit Reflektorpaspel

Für den Herbst kann die Outdoor-Kleidung ruhig knallig sein und sollte bestenfalls auch reflektieren. Es gibt reflektierende Aufnäher, Bänder, Kordeln und auch Paspeln!

Reflektor-Paspeln gibt es bei Ebay, Snaply oder Butinette. Überlegt welche Strecken alles reflektieren sollen und bestellt dementsprechend die passende Länge.

Die Paspel wird dann zwischen die Lagen, die rechts auf rechts zusammengenäht werden, gelegt. Mit der flachen Seite zur Kante zeigend. Alles gut feststecken und beim Nähen die Nahtzugabe von 0,7 cm exakt einhalten. Denn bei 0,7 cm ist auch die Stelle, an der die Kordel der Paspel beginnt. Dieses Stück soll dann zu sehen sein.

Bei diesem Jumper wurde so viel Reflektor-Paspel mit eingenäht, wie es nur ging. Hinten am Rücken habe ich noch eine Teilung mit eingebaut, damit es auch hier leuchten kann.

Die Teilung sollte sich im oberen Drittel des Rückteils befinden. Ein paar Zentimeter unterhalb der Achselnaht ist gut. Sie hat eine leichte Rundung und wurde zuerst am Schnittteil gesetzt. Beim Zuschneiden des Stoffes nicht vergessen an dieser Teilung noch Nahtzugabe hinzuzufügen!

Die Kleine mag ihren neuen Softshell-Anzug! Ich hatte etwas Sorge, dass er ihr bereits zu klein sein könnte. Denn Lybstes hat ja immer Bis-Größen. Heißt die 122 passt BIS zu einer Körpergröße von 122 cm. Und so langsam kratzt sie an den 122... aber er passt! Sollte es dann zum Frühling wirklich knapp werden, würde ich einfach nochmal die Bündchen verlängern ;)

Habt ganz viel Freude beim Ausprobieren!

Lybste Grüße

Ronja

Kommentare: 3
sewsi 31.10.2021 07:38

Hey Ronja!
Ich arbeite gern mit Endlosreißverschluss. Und habe erst einen Jolly Jumper damit genäht. Aber nur mit Plastikreißverschluss. Die Zähnchen am oberen Ende schmelze ich einfach mit einem Feuerzeug. Deine Lösung ist viel eleganzer. Ich habe allerdings Probleme die Klammern am oberen Ende zu fixieren. Hast du da einen Trick oder kannst du das noch mal genauer zeigen?

Ronja 01.11.2021 11:55

Hast du denn die richtige Größe der Klammern? Es gibt sie, zumindest bei Snaply, für 6mm und für 4mm Raupen (Breite der Zähnchen am RV). Wenn man sie allerdings am Anfang seitlich vom RV einsetzt, passen nur die 4mm Klammern...
LG Ronja

Kati 05.06.2022 19:07

Hallo,

inspiriert möchte ich auch einen Jolly Jumper aus Softshell nähen, frage mich aber wie die Baumwollbündchen mit Wasser zurechtkommen. In meinem Kopf saugen sich die Bündchen mit Wasser voll und das Kind wird so ganz nass. Wie ist das in der Praxis?

Viele Grüße, Kati

Ronja

Hallo liebe Kati, im Herbst bringen wir einen Outdoor Jolly Jumper raus der genau dieses "Problem" lösen wird. Vielleicht passt der ja auch für dich. Lybste Grüße

>