Dekorative Vögel
zuhause
18.07.2015

Unser Bus bekommt eine mobile Miniküche! Busausbau T5 - Teil 2

Letztes Wochenende konnten wir den Küchenblock für unseren T5 fertig stellen! Wir haben jetzt fließend Wasser, können kochen, unsere Handys aufladen (dank extra Stecker im Schrank) und Sachen verstauen. An einigen Stellen war es eine ganz schöne Fummelarbeit, aber es hat sich gelohnt. Wir können den Schrank von Innen UND von draußen benutzen und richtig im Stehen kochen.

Beim Ausmessen mussten wir uns ganz genau überlegen, in welcher Höhe wir am besten kochen können - von drinnen, als auch von draussen - und die Höhe dann mit dem Fahrersitz abstimmen, da dieser ja meistens schräg steht.

Außerdem durfte der Block nicht zu breit werden, damit wir noch genug Platz zum schlafen haben. Die Bettverlängerung haben wir natürlich genau mit der Küchenbreite abgestimmt.

Mein bester Papa hat dann aus den Platten, die wir im Baumarkt einfach schon haben zurecht schneiden lassen, einen Schrank zusammen geschraubt. Komplett zu, so dass man die Türen und das Spülenloch dann aus den Platten aussägen konnte.

Der Küchenblock ist nun ca. 67 cm hoch. 100 cm breit und 42 cm tief. Genug Stauraum für Essen, Töpfe und Geschirr.

Die Spüle:

Das Set für die Spüle gibt es bei Ebay oder Amazon. Hier sind dann die Spüle, Hahn, Wasserkanister, Schläuche und Pumpe enthalten. Je nach Ausführung kostet es von 80 - 160 €. Wir haben so ca. 100 € bezahlt. Schaut mal hier, das ist fast unsere, nur mit einem anderen Abwassertank.

Türen aussägen:

Mit Stichsäge, Bohrer und der kleinen Säge vom Bosch Multifunktionswerkzeug (gibt es bei Amazon) konnte man die Türen direkt aus dem Holz auschneiden. Um mit der Stichsäge überhaupt ansetzen zu können, habe ich vorher mit dem Bohrer Löcher ins Holz gebohrt (in alle vier Ecken, da man mit der Stichsäge leider nicht so kleine Rundungen hinbekommt).

Die Kanten habe ich dann schön rund geschliffen. Die Ecken haben ebenfalls weiche Rundungen bekommen. Milla-Schutz und sieht besser aus.

An die Türklappen kamen dann noch lange, schmale Schaniere und die Push Lock Schlösser die man so auch aus dem Westfalia-Busausbau kennt.

Die von Amazon kann ich aber leider nicht empfehlen. Sie sind für sehr dickes Holz gedacht (steht auch dabei, habe ich jetzt erst gelesen: für 16 mm Holzstärke) und ich musste eine ziemlige Fummelarbeit leisten, damit sie ohne Lücke schließen. Hat einige Stunden Mehrarbeit gekostet.

Da man das Frisch- und Abwasser ja eh von Aussen wechselt, haben wir Innen links nur oben eine kleine Klappe angebracht. Der Regalboden geht auch nicht bis hinten durch, damit die Zu- und Abwasserschläuche genug Platz haben.

Den Wasseranschluss hat mein Papa gemacht. Danke! Fließend Wasser im Bus!!! Yeah!

Auf die rechte Seite kommt dann der Campingkocher. Allerdings nicht fest installiert, damit man ihn auch mal raus nehmen kann und flexibel bleibt.

Küchenblock selber bauen kostet:

insg. 2,6qm Pappelsperrholz                                 65 €

Spülenset (Kanister, Schläuche, Hahn, Pumpe)      90 €

Verschlüsse (Push-Lock-Knöpfe) + ein Riegel         26 €

Regalböden und Leisten, ca.                                10 €

ohne Kocher und Gas

Gesamt                                                              190 €

Man könnte denken, dass ist nicht gerade Low-Budget... aber zum Vergleich: ein Küchenblock von reimo kostet um die 850 € (schaut hier). Und der ist dann auch noch nichtmal wirklich schön.

Und so sieht es dann von aussen aus. Wir haben uns noch einen dritten Wasserkanister gekauft... weil er noch genau rein passt. So haben wir immer einen in Reserve.

Damit man nicht sofort nass wird, wenn es mal regnen sollte und wir gerade kochen, gibt es noch eine Kederleiste auf's Dach, in die man schnell eine Plane einziehen kann.

Für die andere Seite haben wir uns bei Ebay ein Vorzelt ersteigert (nur 80 €, neu um die 300 €). Damit Milla einen festen Platz hat und wir abends nicht immer alles in den Bus stellen müssen. Und da wir wohl diesmal kaum wild campen werden, lohnt es sich auch, so ein Vorzelt aufzubauen, wenn man eh ein paar Tage auf dem Campingplatz ist.

Achja... und da es ja eine MOBILE Miniküche sein soll, kamen auch noch Griffe dran. Damit das ein- und ausladen nicht so schwierig ist. Diese Kistengriffe fand ich perfekt dafür. Kosten pro Stück um die 4 €.

Und die Matratzenbezüge sind auch endlich fertig und passen zum Glück wie angegossen! Alles richtig gemacht... puh... gab es auch schon anders...

Jetzt fehlt nur noch das Dachfenster... damit wir überhaupt Luft kriegen da drinnen. Achja, und ein bisschen Außendeko kann auch nicht schaden. Damit nicht jeder gleich denkt, die Post kommt. Ich glaube türkise Sterne würde sich wunderbar machen auf dem Gelb ;)

Aber dann ist es so langsam vollbracht und wir können ab in den Urlaub! Jippieh!

Wenigstens haben wir es auch schon geschafft in Papas Garten eine Nacht Probe zu schlafen und das Vorzelt auszuprobieren. 160 cm sind wirklich ausreichend zum schlafen! Die Kleine kann sich immer noch einmal quer zwischen uns legen, was sie einfach zu gerne macht.

Und so sieht sie aus, wenn sie auf Tour ist. Eine mobile Miniküche, mit der man sich ans Meer stellen und schnell was kochen kann. So haben wir uns das vorgestellt!

Kommentare: 24
Belinda 18.07.2015 13:11

Ein Haufen Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Sieht klasse aus!

Liebe Grüße
Belinda

Caroline 18.07.2015 20:08

Das ist ja wirklich der Hammer!! Soviel Arbeit und soviel Liebe zum Detail. Hut AB!! Den würd ich mir zu gerne schnappen und losdüsen. Ganz viel Spaß euch

Jana 18.07.2015 21:04

Bei rosa & limone hab ich gelesen, dass dort auch Wohnmobilurlaub geliebt wird ;) Vielleicht kannst du dich dort austauschen?

http://rosaundlimone.de/2015/07/10/unsere-kids-must-haves-im-juli-2015/

Herzliebe Grüße
Jana

Ronja Marie 19.07.2015 09:13

Hey Belinda, ja, ne Menge Arbeit... Damit durch Neuseeland zu reisen wär natürlich auch was ;) Grüß mir diese wunderschöne Insel!!! Und lybste Grüße an die Kiwis!

Lybste Caro, dabei sind die richtigen Details ja noch nicht einmal dran ;) Gardinen und so fehlen noch. Daher werd ich mich jetzt mal wieder an die Nähmaschine setzen :) LG Ronja

Steffi 20.07.2015 11:09

Ohhh ich bin ganz neidisch, wie cool ist das denn? Echt toll
Grüßchen
STeffi

Line 28.07.2015 23:32

toll! Wir haben uns auch einen leeren t5 gekauft. Da ist noch nix fertig, aber wir fahren trotzdem Freitag in Urlaub. Erst mal ist alles provisorisch. Vielen Dank für die ganzen Tipps! Das mit den Gardinen schaffe ich vielleicht diese Woche noch. :)

Jojo 02.08.2015 09:39

Hey, richtig toll geworden! Wir möchten uns auch den gleichen T5 kaufen. Was für ein Fenster habt ihr denn für das Dach benutzt und wo habt ihr es gekauft? Danke!

Ronja 03.08.2015 14:28

hey jojo, das ist von webasto, einfachste ausführung:) kostet bei ebay ca. 210€.
da wir aber ein paar "riffel", also dachstreben (?!) auf dem dach haben, es also nicht eben ist... war es für meinen papa eine ganz schöne fummelarbeit.
ich hoffe, ihr findet einen tollen bus!
lybste grüße ronja

Manuel 06.05.2016 13:19

Wie habt Ihr den die Küche befestigt?

Ronja Marie 06.05.2016 17:25

Hi Manuel, die ist so zwischen Vordersitz und Bett eingekeilt, dass das nicht nötig war. Außerdem ist es ja eine mobile Küche;) Die soll man überall auch raus nehmen können!
LG Ronja

Géza 31.07.2016 23:54

Super gemacht. Gratuliere. Viel Spass euch.

Markus 21.08.2016 21:49

Ein echt toller Ausbau mit viel Liebe! Wir werden nächsten Monat ein ähnliches Projekt starten. Den Bus gibt es schon! Sagt mal, habt ihr für den Bus trotz herausnehmbarer Küche eine Wohnmobilzulassung bekomme? Beste Grüße!

Ronja Marie 22.08.2016 11:20

Hi Markus! Schön, dass es dir gefällt! Fahrt ihr auch mit Kindern?
Wir haben gerade heute das neue Bett für die Kleine fertig bekommen, das werde ich heute noch zeigen! Da sie nun schon so groß geworden ist, hat sie ihre eigene Betthöhle vorne bekommen, sooo gemütlich! Und morgen geht es dann los! Korsika ruft ;)

Schreibe mir gerne nochmal eine Mail an ronja@lybstes.de, dann kann ich dir noch Details verraten ;)

Lybste Grüße
Ronja

Stephan 07.03.2017 13:55

Servus
Habt ihr eine zweit Batterie in dem Küchenblock verstaut ? Die ist doch bestimmt an der Hauptbatterie angeschlossen?
Und welche Verbraucher habt ihr angeschlossen ?

Tolle Seite
DANKE für die Inspiration

Grüsse

Ronja Marie 10.03.2017 11:17

Danke dir, Stephan :)
Dass mit der zweiten Batterie hatten wir überlegt, haben es aber nicht gemacht. Für das Licht haben wir batteriebetriebene Lampen. Und die Kühlbox läuft tatsächlich nur, wenn wir fahren oder eben auf dem Campingplatz Strom bezahlen. Das hatte uns so gereicht :)
LG Ronja

Franziska 06.04.2017 17:00

Sieht super aus! Bin gerade dabei das Bettgestell in meinen Vivaro zu bauen, ein Küchenblock kommt dann auch. Habt ihr das Holz behandelt und wenn ja, würde mich interessieren, mit was.
LG, Franziska

Ronja Marie 07.04.2017 09:30

Ja, das Holz solltest du unbedingt behandeln. Gerade bei der Küche ist es wichtig, damit keine Feuchtigkeit eindringt. Es reicht eine einfache, klare Holzlasur. Einmal einpinseln, leicht abschleifen und nochmal einpinseln. Beim Bett habe ich es auch auf der Oberfläche gemacht.

Viel Spaß bei deinem Ausbau! Wird bestimmt super :)
LG Ronja

Gordon 06.07.2017 10:57

Hallo,

sieht super aus. Welche Wandstärke habt ihr bei der Küchenkonstruktion verwendet und ist die stabil genug.

LG

Martin 06.06.2018 12:28

Hallo Ronja,

danke für die vielen hilfreichen Tipps in deinem Blog. Eine Frage habe ich aber zum Kochen mit Gas. Ist es nicht gefährlich, die Gasflasche im Auto zu transportieren? Scheinbar gibt es viele Vorschriften und ich werde daraus nicht ganz schlau. Habt ihr euch vorher informiert und welche Vorkehrungen habt ihr getroffen?

Liebe Grüße,
Martin

Bea 29.07.2018 18:34

toll, wieviel PS hat euer Bus, und reicht die Klimaanlage? Gruss Bea

Nick 30.12.2018 20:02

Super Ideen und tolle Umsetzung. Darf ich kurz fragen, welches Vorzelt ihr für euren Bus gekauft habt und ob ihr damit zufrieden seid? Also welche Marke und wo habt ihr es gefunden. Auch wir überlegen uns ein solches Zelt dazu zukaufen. Liebe Grüße Nici

Ronja 06.01.2019 21:17

Hi Nick, das hatten wir bei Ebay, gebraucht, ergattert ;) Waren auf jeden Fall zufrieden, auch wenn beim ersten Sturm eine Öse ausgerissen ist...
LG ROnja

Nordlicht 18.01.2019 09:45

Eine schöne Küchenzeile habt ihr da gebaut! Gefällt mir so gut, dass ich sie selber für unseren Bus nachbauen möchte :)
Gordons Fragen würden mich auch interessieren: Welche Plattenstärke habt ihr verwendet und seid ihr zufrieden mit der Stabilität?
Liebe Grüße!

Wolf 07.01.2022 21:33

Ich hab das mit einer fertigen Kommode gemacht. Kosten Kommode: 0 eur, da zu verschenken. Waschbecken edelstahl mit Deckel 20 eur, Wasserhahn mit Pumpe 35 eur. Kanister hatte ich noch. Gesamtkosten mit Bodenbefestigung und Gaskocher 100 eur. ✌️

>