Pimp my Basicshirt 4/4: Offene Bündchen & Hochkrempel-Ärmel

Im letzten Monat ging es ausschließlich ums Basicshirt. Viele von euch nähen es einfach so gerne und es gehört tatsächlich zu den "heimlichen" Bestsellern bei Lybstes. Damit euch mit dem Schnitt auch nicht langweilig wird, habe ich euch ein paar Anleitungen dazu zusammen getragen. Es gab bereits ein Ärmel-AddOn, das geteilte, geraffte und gepuffte Ärmel enthält (im Shop unter den Varianten des Basicshirts zu finden). Dann hat Steffi euch gezeigt, wie ihr Rüschen an das Shirt nähen könnt. Und letzte Woche ging es um die Brusttasche und den Lagenlook.

 

Heute ist das Bündchen dran! Das kann man nämlich auch, ganz lässig, offen annähen und dazu habe ich euch drei verschiedene Varianten zusammen getragen. Und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für "Hochkrempel-Ärmel" zum Festknöpfen ist heute auch dabei. Unterstützt haben mich diesmal Anni von AnniKind und Melli von Modafication.

 

Viel Freude beim Ausprobieren!!!

 

Pimp my Basicshirt!

Das Schnittmuster zum Basicshirt findet ihr hier im Shop! Für die ganz kleinen und für die Kids ab Größe 128!

Offene Bündchen: Variante 1 "offen einnähen"

Ich zeige euch drei verschiedene Wege, offene Bündchen ans Basicshirt zu nähen. Hier wurden zwei Lagen Halksbündchen angenäht. Beachtet bei diesen offenen Bündchenvarianten, dass es kein bedruckter, sondern garngefärbter Jersey ist. Sonst rollt sich nur eine langweilige, weiße Seite nach außen ;)

 

Hier wurde das Bündchen zweimal zugeschnitten und angenäht. Wenn das Halsbündchen aus Jersey genäht wird, dann misst einmal den Halsausschnitt aus und nehmt diesen mal 0,8. Das ist eure Bündchenlänge. Im Schnittmuster ist nur das Schnitteil für ein Halsbündchen aus Bündchenware enthalten!

 

Das Halsbündchen wurde unterschiedlich breit zugeschnitten. Einmal mit 4 cm etwas breiter als das Originalbündchen und dann nochmal mit 3 cm. So entsteht ein schöner Lagenlook!

 

Beide Bündchen an der Seite zu einem Ring schließen und dann gleichzeitig rechts auf rechts an das Shirt annähen. Eigentlich wie das normale Bündchen, nur eben ohne es vorher der Länge nach zu falten.

 

Offene Bündchen: Variante 2 "offen einfassen"

Melli von Modafication hat einen anderen Weg gewählt, um es "offen" aussehen zu lassen. Sie hat außerdem FrenchTerry gewählt, der auf der Rückseite sehr grob gestrickt ist (im Netz findet ihr ihn u.a. als "Stricksweat Finn"). Dadurch wird der USed Look noch mehr unterstrichen!

 


1. Auch hier muss zuerst der Halsausschnitt ausgemessen und danach das Bündchen zugeschnitten werden. Dafür das Maß vom Halsausschnitt mal 0,8 nehmen. Das ist eure Bündchenlänge.

 


2. Das Bündchen, rechts auf rechts, an der Seite zu einem Ring schließen und dann den Halsausschnitt damit einfassen. Markiert euch dafür am Shirt, als auch am Bündchen, zuerst die vordere Mitte. Die vordere Mitte und die hintere Mitte (von Bündchen und Shirt), sollten zuerst festgesteckt werden.

 

Im Prinzip ist es wie das normale Einfassen, nur das die Bündchenkanten nicht umgeschlagen werden, sondern offen bleiben.

 

3. So sieht es aus, wenn alles festgesteckt wurde.

 

4. Jetzt das Bündchen festnähen. Hier wurde alles mit der Coverlock festgenäht. Ihr könntet das Bündchen aber auch mit einer Zwillingsnadel oder einem Stretchstich eurer Nähmaschine festnähen.

 

5. Alles festgenäht?! Entweder rollt sich der Stoff nun von ganz alleine so ein. Oder ihr müsst den Halsausschnitt nochmal vorsichtig dehnen. Dann rollt Jersey sich auch sofort ein.

 

6. Fertig ist das offen eingefasste Halsbündchen!

 

7. Passend dazu ist es natürlich, wenn der Ärmel nicht normal nach innen gesäumt wird, sondern 2 cm nach außen gesschlagen werden und es so einmal rundherum festgenäht wird (mit einem Stretchstich oder der Coverlock).

 

Offene Bündchen: Variante 3 "aufschneiden"

Diese Variante gefällt mir auch sehr gut! Das Bündchen wird zuerst ganz normal angenäht und dann wieder aufgeschnitten. Super einfach und ein toller Effekt!

 

1. Für das aufgeschnittene Bündchen sollte man Jersey verwenden. Hierfür muss das Halsbündchen erst neu berechnet werden: Umfang des Halsausschnitts mal 0,8 nehmen = Bündchenlänge.

 

Und beim Einnähen sollte darauf geachtet werden, dass die Bündchennaht auf die Schulternaht trifft. Nur bis dorthin aufschneiden.

 

2. Die Ärmel werden zuerst normal gesäumt und dann wieder aufgeschnitten und wenn eine Brusttasche mit angenäht wurde (das Tutorial gibt es hier), dann kann auch von der Tasche die Saumnaht wieder aufgeschnitten werden. Das macht den Look komplett!

 

Hochkrempel-Ärmel nähen

Sehr lässig sehen auch hochgekrempelte Ärmel aus! Damit diese nicht immer wieder runterrutschen, kann man sie  wunderbar mit einem Knopf befestigen.

 

1. Zuerst sollte die Mitte des Ärmels markiert werden. In der Breite, als auch in der Länge. Das ist der Punkt, an dem später der Jersey-Druckknopf ran muss.

 

2. Schneidet zwei Streifen Jersey zu. Diese sollten 5 cm breit sein und ungefähr 10 - 12 cm lang (bei den mittleren Größen 80 - 122).

 


3. Streifen der Länge nach falten und an der Seite und der oberen Kante mit einem Geradstich schließen.

 

4. Den Streifen wenden. Eventuell mit einem Stift ausstülpen.

 

5. An der Spitze der Streifen einen Druckknopf anbringen.

 

6. Den Jerseystreifen rechts auf links an den Ärmel festnähen. Und zwar an der markierten Stelle, an der gleich auch das Gegenstück vom Druckknopf angebracht werden soll. Näht den Jerseystreifen mit einem kleinen Quadrat fest.

 

7. Jetzt kann das Gegenstück vom Druckknopf fest gemacht werden.

 

8. Das Shirt kann nun - nach Anleitung - fertig genäht werden.

 

 

Ich hoffe, dass euch die verschiedenen Varianten und Beispiele für eure nächsten Shirts inspirieren konnten?! Wer noch mehr Basicshirt-Ideen braucht findet sie hier:

 

Pimp my Basicshirt Teil 1: Ärmelvarianten AddOn

Pimp my Basicshirt Teil 2: Rüschen nähen

Pimp my Basicshirt Teil 3: Brusttasche und Lagenlook nähen

 

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Lybste Grüße

Ronja

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei Lybstes! Meinem DIY- und Nähblog! Hier teile ich Selbermachideen, Tutorials und Freebooks mit euch. Und wer möchte, kann uns zuschauen, was wir mit unserem Haus (Baujahr 1938) alles so anstellen!


Im Lybstes. Shop gibt es lässige Schnittmuster für die Kleinsten und für die Mamas... alles anfängertauglich erklärt! Viel Spaß beim Stöbern!

Eure Ronja


BESTSELLER: Jolly Jumper

Lyblingsjacke im SALE!

BASICKLEID JUNA - AUCH MIT KAPUZE!

ODER EIN BASICKLEID FÜR MAMAS:

LYBLINGSJACKE FÜR DEN HERBST!

Lyblingsjacke Shopprodukt
Schöne Stoffe bei Glückpunkt shoppen!
NEU: Lybstes Ballonrock Schnittmuster, E-Book Gr. 34-52
Zum Pumphosen E-Book von Liebstes

Lybstes. auf Instagram...