Pimp my Basicshirt 2/4: Rüschen nähen

Diesen Beitrag habe ich zusammen mit Stefanie von helloo.anni produziert. Von ihr stammen die Bilder und dieses zuckersüße Babymädchen!

 

Eigentlich waren jetzt die "Jungs-Varianten" dran, doch da muss ich euch noch ein bisschen vertrösten... das werden dann Teil drei und vier der "Pimp my Basicshirt"-Serie! Heute dreht sich nochmal alles um Tüdellkrams, nämlich um diese süßen Rüschen (oder auch Volants), die man längs, quer und diagonal übers Shirt verteilen kann.

 

Steffie zeigt euch Schritt für Schritt, wie sie es bei ihren Shirts macht. Es ist nur ein kleiner Extraaufwand, der aber so viel her macht! Viel Freude beim Ausprobieren!

 

Gebogene Rüsche ans Basicshirt nähen:

Zum Ausprobieren könntet ihr euch hier das Freebook vom Shirt runterladen:
Basicshirt Gr. 56 - 62 Freebook

1. Das Schnittmuster teilen. Hier hat Steffi eine gebogene Variante gewählt, die ein bisschen überhalb des Achselpunktes anfängt. Bei dieser Variante müsst ihr den Schnitt durchschneiden. Nicht vergessen bei der Teilung wieder 0,7 cm Nahtzugabe hinzuzufügen!

 

2. Vorderteil zuschneiden und die Strecke des Bogens einmal ausmessen. Die Rüsche muss natürlich länger sein, als diese Strecke, da sie noch gerafft wird. Dafür könnt ihr gut diese Faustformel verwenden:

"ganze Strecke + 1/2 Strecke = Länge der Rüsche"

 

Hier bei Größe 62 wäre das: Strecke des Bogens (13 cm) + die Hälfte (6,5 cm) = Länge der Rüsche (19,5 cm)

Die Rüsche wird bei dieser Variante doppelt gelegt und hat bei den kleineren Größen daher eine Breite von ca. 9 cm (inkl. NZ). Bei den Größeren würde ich die Rüsche breiter machen und eher 11 cm (inkl. NZ) wählen.

 

3. Die Rüsche der Länge nach mittig falten (links auf links) und evtl. einmal bügeln. Stefanie rafft am liebsten mit Framilon, das genauso lang wie die Originalstrecke zugeschnitten werden muss und dann gedehnt angenäht wird.

 

Wer mit Framilon nicht so gut zurecht kommt, der kann auch mit einem extra weitem Zickzackstich an der Kante entlang nähen (ca. 3 mm Abstand zum Rand lassen) und die Rüsche raffen, in dem an beiden Seiten, an den Unterfäden gezogen wird. Die Enden der Fäden dann verknoten.

 

 

4. Egal für welche Variante ihr euch entscheidet, zum Schluss muss die Rüsche die gleiche Länge wie die Strecke haben, an die es angenäht wird. Die Shirt Teile rechts auf rechts legen und die Rüsche dazwischen. Darauf achten, dass die Falten relativ gleichmäßig verteilt sind!

 

5. Gut abstecken, damit nichts verrutscht.Und einmal am Bogen entlang nähen. Entweder mit der Overlock oder mit einem Stretchstich eurer Nähmaschine.

 

6. Das ist das fertige Vorderteil. Das Shirt kann nun nach Anleitung fertig genäht weden!

 

7. Achtet darauf, dass am Ende und am Anfang der Rüsche etwas übersteht. Denn die Spitzen der Rüsche werden dann einfach mit in die Ärmelnaht eingenäht.

 

8. Et voilá! Ein süßes Shirt mit dem gewissen Extra. Ich finde es zuckersüß für die Kleinen und wenn alles aus einem Stoff ist auch immer noch eher schlicht und nicht zu viel "getüddelt" ;)

 

Rüsche quer über das Shirt nähen

1. Ihr könnt das Shirt auch diagonal teilen! Auch hier wieder die Nahtzugabe nicht vergessen!

2. Die Strecke ausmessen nach der Rüschenformel (siehe Anleitung oben) und die Rüsche vorbereiten.

3. Alles feststecken und 4. das Shirt nach Anleitung fertig nähen. Auch hier verschwindet der Rüschenanfang und das Ende wieder in der Ärmel-, bzw. Seitennaht.

 

Rüsche nähen: Shirt längs teilen

1. Oder es gibt zwei Längsrüschen - links und rechts - von der Schulternaht bis runter zum Saum! Auch hierfür wieder die Rüschenlänge berechnen und diese vorbereiten.

 

2. Beide Rüschen an das Vorderteil annähen.

 

3. Beim Zusammenähen des Shirts den Anfang der Rüsche oben in der Schulternaht verschwinden lassen und unten am Saum mit dem Saum umschlagen.

 

Hier ist es natürlich besonders cool, dass die Rüsche bunte Querstreifen hat und das den schlichten Stoff so super aufpeppt!

Oder als Mini-Volant als Schirtabschluss:

Wie man einen größeren Volant an das Shirt oder auch ein Sweatshirt näht, hatte ich euch bereits hier mal gezeigt. Aber manchmal reicht ja auch so ein kleiner... auch dieser wird wieder nach der "Rüschenformel" berechnet und macht einen tollen Shirt-Abschluss!

 

Ich hoffe, euch haben unsere Ideen gefallen! Wir wünschen euch auf jeden Fall ganz viel Freude beim Ausprobieren. Und nächste Woche sind dann endlich die Jungs dran. Versprochen!

 

Lybste Grüße

Ronja & Steffi

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    schäfchen silvia (Dienstag, 11 Februar 2020 14:25)

    das sieht wieder sehr hübsch aus. lg silvia

  • #2

    Mirjam (Dienstag, 11 Februar 2020 20:27)

    Liebe Steffi, liebe Ronja,

    vielen Dank für diese tolle Variante des Basicshirts! Ich bin so gespannt, was noch so kommen wird. Danke für eure Mühe!
    Meint ihr, ihr könntet die Anleitung als PDF einstellen? Dann wäre es einfacher, alles auszudrucken :-)
    Ganz herzliche Grüße
    Mirjam

  • #3

    Kristin (Mittwoch, 12 Februar 2020 08:51)

    Oh wow, wie wunderbar. Vielen Dank. Habe auch überlegt eine Rüschenkante entlang des Reißverschlusses beim Jumper zu nähen. Jetzt muss ich aber erstmal abwarten, ob es ein Mädchen oder ein Junge wird.
    Vielen Dank für Näheinstiegerleichterung!

  • #4

    Julia (Mittwoch, 12 Februar 2020 15:10)

    Wahnsinnig toll wie ihr das gemacht habt und die kleine ist so süß. Ich freue mich schon, die Varianten für meine Maus zu testen :-) Vielen Dank und liebe Grüße...

  • #5

    P. (Donnerstag, 13 Februar 2020 20:03)

    Absolut süß, und vielen Dank!!! Ich werde mich am Wochenende am Rüschen-Sweater probieren �
    Ich bin ganz verliebt! Mach(t) weiter so!
    Liebe Grüße!

  • #6

    Jule (Montag, 17 Februar 2020 08:13)

    Vielen Dank für die hübschen Ideen! Mir gefallen die Stoffe alle ausgesprochen gut. Könntet ihr ergänzen welche Stoffe das sind oder woher sie kommen?

  • #7

    Anne (Donnerstag, 02 April 2020 09:27)

    Habe bereits zwei Versionen der Rüschen ausprobiert. Das ist ja wirklich super einfach und schnell gemacht mit eurer Anleitung. :-)
    Dank euch werden die Basic Shirts jetzt zu richtig tollen Hinguckern.
    Für den Sohnemann gabs die Version zum Ärmel krempeln :-)
    Liebe Grüße

  • #8

    Ronja (Donnerstag, 02 April 2020 10:56)

    Liebe Anne,
    das freut mich sehr, dass du für deine Beiden jetzt tolle neue Shirts zaubern kannst!!!
    Lybste Grüße
    Ronja

  • #9

    Elke (Mittwoch, 19 August 2020 00:10)

    Vielen Dank für diese schöne Anleitung!
    Allerdings frage ich mich, wie ihr bei der Größe 62 mit einem 19,5 cm langen Streifen auskommt?
    Bei mir komme ich schon ohne die Zugabe auf 24 cm und müßte demnach insgesamt 36 cm zuschneiden.
    Was mache ich falsch?
    Liebe Grüße

Willkommen bei Lybstes! Meinem DIY- und Nähblog! Hier teile ich Selbermachideen, Tutorials und Freebooks mit euch. Und wer möchte, kann uns zuschauen, was wir mit unserem Haus (Baujahr 1938) alles so anstellen!


Im Lybstes. Shop gibt es lässige Schnittmuster für die Kleinsten und für die Mamas... alles anfängertauglich erklärt! Viel Spaß beim Stöbern!

Eure Ronja


EINE SOMMER-HOSE FÜR KINDER NÄHEN:

Kurze Pumphose Schnittmuster Nähen für Babys

EIN SOMMERKLEID FÜR MÄDELS:

ODER EIN BASICKLEID FÜR MAMAS:

10 % bei namensbaender.de mit dem Code: NB2019
Lyblingsjacke Shopprodukt
Schöne Stoffe bei Glückpunkt shoppen!
NEU: Lybstes Ballonrock Schnittmuster, E-Book Gr. 34-52
Zum Pumphosen E-Book von Liebstes

Lybstes. auf Instagram...