Dekorative Vögel
zuhause
09.07.2022

Das Kinderzimmer in Blau: ein Hochbett für die Große

Nun sind es vier Jahre her, seitdem wir die Schlüsselgabe zu unserem Haus hatten. Die Mädels sind nun (fast) 8 und 4, da haben sich die Bedürfnisse und der Farbgeschmack geändert. Und so haben wir die Kinderzimmer in Angriff genommen... HIER seht ihr, wie das Kinderzimmer aussah, als wir gerade eingezogen waren. Da war unsere bald Drittklässlerin erst 4!

Ich hatte bereits ein paar Stories bei Instagram zum neuen Zimmer gezeigt. Und da kamen so viele Nachfragen zur Zimmergröße, Betthöhe, Farben und mehr, das ich mich dazu entschlossen habe, alles in einem Blogbeitrag zusammenzufassen.

Es ist keine Bauanleitung! Aber ein paar Infos trage ich euch hier gerne zusammen! Vielleicht kann ich hier ja den ein oder anderen Selfmade-Bettenbauer inspirieren :)

Das Hochbett der Großen

Nachdem die Kleine ein neues Hochbett bekommen hatte (zeige ich euch im nächsten Blogbeitrag), wollte die Große auch eins und hat es sich vom Opa zum 8. Geburtstag gewünscht.

Außerdem durfte es kein Rosa mehr im Zimmer geben. Und so haben wir zusammen ihre neuen Wandfarben ausgesucht und sie hat fleißig mitgeholfen beim Streichen. Es sollte ein richtig knalliges Türkis werden und bei der zweiten Wand konnte ich ihr eigentlich gewähltes Knallblau noch etwas abtönen. So passen sie jetzt wunderbar zusammen, wie ich finde. Sie ist auf jeden Fall happy!

Vorher

Ein (zu) breites Hochbett und eine rosa Wand sollten weichen

Und so sah es vorher aus. Wir hatten das Hochbett "Lukas" drin stehen (einfach mal googeln). Mit dem wir auch eigentlich zufrieden waren. Es hat nur von dem 14 qm Zimmer die Hälfte des Platzes eingenommen. Es war überhaupt keine Fläche zum Spielen und Lego bauen vorhanden. Wir hatten es zwischendurch mal an die andere Wand gerückt, was etwas besser war.
Da die Große mittlerweile auch keine Einschlafbegleitung mehr braucht, waren die 140 cm unten einfach zu groß bemessen...

Der Plan

Ich habe die Skizze vom Hochbett der Kleinen spiegelverkehrt abgepaust. So konnten wir schauen und ausrechnen wieviel Holz wir benötigen. Ohne die Treppe sind es ca. 300 € Holzkosten gewesen.

Wir haben hier nur eine Deckenhöhe von ca. 240 cm. Mir war es wichtig, dass sie unten noch gut spielen kann und wir auf eine Höhe von 140 cm kommen (sie ist jetzt 144 cm groß). Oben bleiben dann (je nach Matratzendicke) noch ca. 70 cm zum Sitzen. Sie findet die Aufteilung perfekt so!
Wir haben übrigens kein Lattenrost drauf. Das würde es noch enger machen. Wer Angst hat, dass es zu feucht wird, könnte mit dem Forstnerbohrer ein paar Löcher in die Bretter bohren. Und wen di eLöcher dann doch stören, könnte alles mit einem schönen Stoff abhängen und noch eine Lichterkette dahinter machen. So hatte ich es bei meinem Kinderzimmer auch immer überm Bett!

In der Skizze hat der "Verschlag" noch eine Breite von 100 cm. Wir haben uns für weniger entschieden und jetzt ca. 60 oder 70 cm.

Da es wirklich aufwendig war, die Treppe an Junas Hochbett zu bauen - was ich meinen Papa nicht nochmal "antun" wollte - habe ich nach einer fertig Lösung gesucht. Denn gerade einen Schreiner zu finden, der solche "kleinen" Aufträge annimmt, ist hier gerade mehr als sinnlos. Diese Treppe ist von abc-meubles und ich finde sie perfekt! Sie ist aus massiver Kiefer mit Schubladen und wird Kasten für Kasten zusammengebaut und aufeinander gestapelt. Man könnte sie sogar schon im Wunschfarbton lackieren lassen. Aber das wäre noch teurer gewesen. Sie ist so schon nicht gerade günstig...

Nachher

Alles blau und mehr Platz zum Spielen!

Am Geländer habe ich übrigens noch einen Rausfallschutz für die Kuscheltiere angebracht. Mit Ösen und einer Kordel.

Den Schreibtischstuhl (von Ikea) habe ich neu bezogen. Den rosa Bezug, den er vorher hatte, konnte man einfach abnehmen und somit das Schnittmuster abpausen. Ging wirklich einfach (und hat geklappt, obwohl ich sehr schnell und unsauber gearbeitet habe :D).

Die Gardinen gab es mal vor 20 Jahren bei Ikea.

Den Regenbogenteppich gab es entweder bei Verbaudet oder LaRedoute. Das sind meine zwei lienbsten Online-Shops für solche verspielten Kinderzimmer-Interior-sachen.

So, und wenn ich jetzt noch etwas vergessen habe, dann hinterlasst mir bitte hier einen Kommentar :)

Lybste Grüße

Ronja

Hochbett Nr. 1

Im Zimmer gegenüber gibt es ein ähnliches Hochbett, allerdings mit Rutsche! Übermorgen zeige ich euch mehr.
Kommentare: 1
Maja 18.10.2022 17:22

Hi. Das Zimmer ist der Hammer.
Hättest du vielleicht die Farbcodes der Wand für uns? Meine Tochter tut sich bei der Auswahl der Wandfarbe sehr schwer, findet aber eure beiden Blautöne super schön.
Vielen Dank im Voraus.

Viele Grüße
Maja

>