Dekorative Vögel
Alle Nähanleitungen
26.06.2024

Anleitung: Die Leggings als UV-Shorts

mit coolem Yoga-Bündchen

aus super elastischem Lycra-Stoff!

Die Leggings ist einer eurer Lieblingsschnitte im Kleiderschrank eurer Kids – und das nicht ohne Grund! Schnell genäht passt sie beinahe zu jedem Outfit und ist darüber hinaus auch noch super praktisch und wandelbar! Die Leggings kann man nämlich ganz einfach kürzen, sodass man sie über das ganze Jahr tragen kann. Allerdings muss man dabei das eine oder andere beachten, denn es ist nicht nur wichtig wo man kürzt, sondern auch wie. In diesem Blogbeitrag möchten wir euch vier verschiedene Längen vorstellen und dabei auf die Shorts und die kurze Hose etwas genauer eingehen. 

In unseren Beispielen haben wir die Hosen aus super elastischem Lycra-Stoff genäht – der ist nicht nur super leicht und bequem, sondern auch für die warmen Monate genau das Richtige, weil er atmungsaktiv ist, eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme und einen UV-Schutz von 50+ hat. So sind eure Kids ganz sportlich unterwegs und können sich in einer coolen Badeshorts so richtig am Wasser austoben. Mit dem Bauchbündchen lässt es sich leicht bewegen und wer den Sport-Look komplett machen will, der entscheidet sich für das Yoga-Bündchen (oder Overlay-Bündchen), welches nicht nur super bequem ist, sondern auch total lässig aussieht.

Passend dazu gibt es auch eine Anleitung für ein super cooles UV-Shirt aus Lycra-Stoff, welches das Outfit so richtig schön abrundet. Auch diesen Blogbeitrag findet ihr hier auf unserer Website. Neugierig geworden? Dann werft doch einen Blick in die Anleitungen und zeigt eure Beispiele in den sozialen Medien unter #Lybstes oder #LybstesUVSet. Wir wünschen euch viel Spaß beim Entdecken!

DIE LEGGINGS FÜR KIDS

Ihr habt kein passendes Schnittmuster zuhause? Dann holt euch die Leggings für Kids oder in den kleinen Größen hier bei uns im Shop!

WAS IST EIGENTLICH LYCRA?

Der enorm elastische Stoff für Sport- und Badekleidung

Lycra kommt überall dort zum Einsatz, wo Kleidung eng anliegen und dennoch elastisch sein soll. Der Stoff ist bestens geeignet für Bademode und Sportmode, wie Badeanzüge, Bikinis, UV-Kleidung, Leggings und Sport-Shirts. Das feine, leichte Material überzeugt vor allem wegen einer geringen Feuchtigkeitsaufnahme, es trocknet schnell und transportiert den Schweiß nach außen. Dabei ist es pflegeleicht und hat keine statische Aufladung. Zudem liegt die glatte Oberfläche weich auf der Haut, scheint nicht durch und scheuert nicht. Die meisten Lycra-Stoffe haben einen UV-Schutz 50+, für die Verarbeitung sollte eine Jersey-Nadel verwendet werden. Um den Stoff nicht zu beschädigen, empfehlen wir mit Stoffklammern zu arbeiten.

Ohne die richtige Pflege wird Lycra an Elastizität einbüßen – dann kann es passieren, dass die eigentlich hautenge Leggings am Bein allmählich zu weit wird und nicht mehr richtig sitzt. Daher darf Kleidung mit Lycra nicht über 30°C gewaschen werden, da Hitze die Fasern zerstört. Auf Weichspüler und das Trocknen im Trockner sollte aus dem gleichen Grund ganz verzichtet werden. Wird Lycra dann noch liegend getrocknet und nicht hängend an der Wäscheleine, wird die Elastizität und Spannkraft der Kleidung lange anhalten.

Kattun-Stoffe – einer der Stoffhändler unseres Vertrauens – hat ganz wundervolle Sport- und Badestoffe im Sortiment – auch der coole Girlspower-Stoff, aus dem dieses coole UV-Set entstanden ist, haben wir von dort. Überzeugt euch selbst, denn bis zum 10.07.2024 bekommt ihr mit dem Code "thankyou-lybstes" 10% Rabatt auf alle Bade- und Sportstoffe!

Anleitung: Kürzen der Leggings

An welcher Stelle man für eine Shorts, kurze Hose, Radlerhose oder 3/4-Hose kürzt

Möchte man die Leggings zur Shorts kürzen, muss man sich eine Linie circa 5 cm unterhalb des Schrittpunks einzeichnen. Wer es nicht ganz so knapp mag und lieber eine kurze Hose nähen möchte, der zeichnet sich einfach eine Linie weiter unten ein. In unserem Beispiel wird die Leggings dann 11 cm unterhalb des Schrittpunktes gekürzt.

Dann müssen 2 cm Saumzugabe dazugegeben werden (Seiten- und Innenbeinnaht abwinkeln). Diese werden eingeschlagen.

Die Shorts (links) und die kurze Hose (rechts) in der Größe 134 am Kind.

ANLEITUNG: DIE SHORTS MIT BAUCHBÜNDCHEN

Unsere Kleine trägt hier die Leggings in der Größe 128 aus Lycra-Stoff. Eigentlich ist sie recht groß und trägt von der Länge bereits die 134. Aber da sie auch sehr schmal ist und gerade eine Sportleggings ruhig eng sitzen darf, ist es hier die 128 geworden.
Das bequeme Bauchbündchen engt nicht ein und liegt passend am Körper an – so rutscht nichts herunter und der Bewegungsfreiheit sind keine Grenzen gesetzt!

1: Die Schnittteile der Hosenbeine anhand des oberen Beispiels auf die Länge der Shorts kürzen. Beim Kürzen nicht vergessen, dass auch wieder 2 cm Saumzugabe hinzugefügt werden müssen. Da der Lycra-Stoff so schön dehnbar ist, bietet sich für die Shorts ein Bauchbündchen an. Ab der Größe 122 müssen dafür die 3 cm oben am Saum (für das Annähen des Gummis) beim Schnittteil abgeschnitten werden. Dazu die Markierung der Knipse verwenden.

2: Die Hose nach der Anleitung aus dem E-Book fertig nähen, bis nur noch gesäumt werden muss und das Bauchbündchen angebracht werden kann. 

3: Die Länge des Bauchbündchens errechnen: Dafür den Bundumfang der vorbereiteten Shorts ausmessen und x 0,9 nehmen. Wenn der Stoff sehr dehnbar ist und/oder das Kind sehr schmal dann eher x 0,85 multiplizieren.
Beispielrechnung: In unserem Beispiel liegt der Bundumfang der Shorts bei 58,6 cm. Mit 0,85 multipliziert ergibt das eine Bauchbündchenlänge von aufgerundet 50 cm.

4: Die Höhe des Bündchens sollte etwa 9 cm betragen. Da das Bündchen später der Länge nach in den Bruch gelegt wird, ergibt sich also für das Schnittteil eine Höhe von 18 cm.

5: Das Bauchbündchen zuerst mittig, rechts auf rechts falten und an der Seite schließen. Dann der Länge nach links auf links falten.

6: Das Bauchbündchen rechts auf rechts in die Shorts legen. Dabei treffen die beiden hinteren und vorderen Mitten zusammen. Gut feststecken und dann einmal rundherum festnähen. Die Shorts auf rechts wenden.

7: Zum Schluss die Saumzugabe um 2 cm umschlagen und die Hosenbeine säumen. Fertig!

ANLEITUNG: DIE KURZE HOSE MIT YOGA-BÜNDCHEN

Ein überlappendes und bequemes Bauchbündchen für den perfekten Sport-Look!

Unsere Kleine hat einfach ihren eigenen Stil :D Zu dem UV-Set musste unbedingt auch noch der Badeanzug kombiniert werden!

1: Die Schnittteile der Hosenbeine auf die Länge der kurzen Hose kürzen. Dabei nicht vergessen, dass auch wieder 2 cm Saumzugabe hinzugefügt werden müssen. Für das Yoga-Bündchen ab der Größe 122 die 3 cm oben am Saum (für das Annähen des Gummis) abschneiden. Dazu die Markierung der Knipse verwenden.

2: Damit sich das Yoga-Bündchen überlappen kann, muss das, in unserem Beispiel, ausgerechnete Bauchbündchen verlängert werden. Bis zur Größe 134 sollten an beiden Seiten 11 cm (also ingesamt 22 cm) hinzugegeben werden. Ab der Größe 140 können es gerne 13 cm sein.

3: Daraus ergibt sich folgende Rechnung: 
Bundumfang x 0,85 + 22 cm = Länge des Yoga-Bündchens
Beispielrechnung an der Gr. 134:
58,6 cm x 0,85 + 22 cm = 71,81 cm

Die Höhe des Bündchens sollte etwa 9 cm betragen. Da das Bündchen später der Länge nach in den Bruch gelegt wird, ergibt sich also für das Schnittteil eine Höhe von 18 cm.

4: Die Hose nach der Anleitung aus dem E-Book fertig nähen, bis nur noch gesäumt werden muss und das Yoga-Bündchen angebracht werden kann. 

5: Das Bauchbündchen zuerst der Länge nach, links auf links, falten. Vom Rand jeweils einen Knips nach 11 cm setzen. Aus den überlappenden Knipsen ergibt sich später die vordere Mitte.

6: Vom Knips bis zur oberen Ecke des Bauchbündchens eine Ecke abschneiden. 

7: Jetzt wird die harte Ecke noch etwas abgerundet.
Achtung: Beim Abrunden wird der Knips für die vordere Mitte ebenfalls abgeschnitten. Den Knips unbedingt wieder auf dem Stoff übertragen.

8: Das Bauchbündchen rechts auf rechts aufeinanderlegen und die abgerundete Ecke auf der anderen Seite übertragen. Auch hier kann die Ecke nun abgeschnitten werden.
Achtung: Der Knips muss ebenfalls neu gesetzt werden.

9: So sieht das Ganze dann aus. Anschließend wird das Bauchbündchen übereinander gelegt, bis die Knipse der vorderen Mitten aufeinandertreffen und überlappen. Den Rest des Bündchens Kante auf Kante aufeinanderlegen und sauber feststecken.

10: Das Bauchbündchen rechts auf rechts in die Hose legen. Dabei treffen die beiden hinteren und vorderen Mitten zusammen. Gut feststecken und dann einmal rundherum festnähen. Die Shorts auf rechts wenden.

11: Zum Schluss die Saumzugabe um 2 cm umschlagen und die Hosenbeine säumen. Fertig!

UV-SHIRT MIT STEHKRAGEN

Das Basicshirt aus Lycra-Stoff mit Stehkragen und 3/4-Ärmel

Möchtet ihr lieber ein komplettes Set aus Lycra nähen? Passend zur UV-Shorts gibt es auch die Anleitung für ein super cooles UV-Shirt aus Lycra-Stoff mit Stehkragen und 3/4-Ärmel, welches das Outfit so richtig schön abrundet. Den Blogbeitrag dazu findet ihr hier. Wir wünschen euch viel Spaß beim Entdecken!

Diese coolen Shorts machen doch so richtig Lust auf den Sommer! Wir sind schon super gespannt auf eure Exemplare. Verlinkt Lybstes wie immer gerne auf Social Media und nutzt #lybstesUVSet, um eure Kreationen zu teilen! Wir wünschen euch ganz viel Freude beim Ausprobieren!

Lybste Grüße
Ronja & Team

Kommentare: 0