Dekorative Vögel
zuhause
09.02.2015

Schnittmuster abnehmen und Hocker neu beziehen!

Manchmal sind meine Blogpausen wohl ein wenig länger... ich muss feststellen, dass ich hier einfach Weihnachten und Neujahr übersprungen habe?! Die Zeit fliegt! Aber so ist das manchmal... da will man lieber mit der Kleinen Bauklötze schubsen, Enten jagen oder noch eine Extrarunde durch den Park drehen, anstatt am Rechner zu sitzen. Sie ist nun schon ein halbes Jahr alt und robbt hier tatsächlich schon quer durch die Wohnung. Und da sie das ziemlich ausdauernd kann und einfach in die nächste Ecke robbt, wenn ihr langweilig wird, konnte ich endlich mal ein paar Projekte angehen, die ich schon seit einer Ewigkeit auf meiner Liste stehen hab. U.a. diesen Hocker. Es war eines meiner ersten Möbelstücke, als ich vor 9 Jahren nach Hamburg kam. Ich wollte ihn zwischenzeitlich schon entsorgen, da er so dunkel und klobig war. Aber der praktische Stauraum hat mich immer davon abgehalten. Neu beziehen? Ist bestimmt total kompliziert... der Stoff viel zu teuer und das wird doch eh nichts... oder doch?

Manchmal sind die Dinge garnicht mehr so schwierig, wenn man sie einfach nur anfängt. Daher ist das hier auch kein echtes Tutorial (wer hat schon genau diesen Hocker bei sich stehen, den es mal vor 9 Jahren bei Ikea im Angebot gab?), sondern eher ein Mutmachblogpost. Einfach starten! Schnittmuster abnehmen und neumachen!

Wenn etwas schon einen Bezug hat (den man zerschneiden kann), kann man garnicht mehr viel falsch machen. Man muss sich nirgends mehr reindenken und lediglich die Teile, die man eben schön säuberlich auseinander geschnitten hat, wieder mit dem neuen Stoff zusammensetzen. Und so hab ich mich da heran getastet, bis er auf einmal fertig war:

Kommentare: 2
Caroline 09.02.2015 23:34

Sieht super aus!! und vor allem schön, mal wieder von dir zu lesen :))

ubaTaeCJ 03.06.2021 13:05

1