Anleitung: Nahtzugabe verdecken mit dem "Streber-Streifen"

Heute gibt es eine kleine Mini-Anleitung für euch! Als ich letztens bei Instagram die neuen Basicshirts für Milla gezeigt habe, hatten ganz viele gefragt, wie man denn die Nahtzugabe verdeckt.

 

Das nennt sich "Streber-Streifen" und geht ganz einfach! Bei den Basicshirts für die Kinder, finde ich, dass sie zwar immer noch zu viel Zeit fressen, da möchte ich nicht länger als 30 Minuten an der Nähmaschine für sitzen (inkl. Zuschnitt)! Aber wenn man für sich näht oder sich vielleicht bei einem Jolly Jumper (ungefüttert mit Kapuze) ganz viel Mühe gegeben hat, dann darf man ruhig noch ein paar Minuten mehr ins Verdecken der Nahtzugabe stecken ;)

Daher zeige ich euch hier in ein paar Schritten, wie es geht. Der Sweater, den ihr hier seht, ist momentan übrigens im Probenähen! Es ist endlich mal wieder ein Damen-Schnitt und ich liebe es, ihn zu tragen. Die Probenähmädels und ich tüfteln gerade noch an ein paar Details. Ihr wisst, bei mir muss ein Schnitt immer wandelbar sein! Und dann kommt er hoffentlich ganz bald in den Shop!

 

 

Und so soll es später aussehen! Entweder verwendet ihr Jersey in der gleichen Farbe oder aber ihr setzt, wie hier, auf eine Kontrastfarbe.

 

 

Los geht's! Die Mini-Anleitung zum "Streber-Streifen"

1. Das Shirt oder den Sweater so weit fertig nähen, dass nur noch das Halsbündchen angenäht werden muss.

 

 

2. Der „Streber-Streifen“: Zuerst einen 2,5 cm breiten Jerseystreifen zuschneiden, der genauso lang ist, wie der Halsauschnitt des Rückteils (von Schulternaht zu Schulternaht). Diesen Streifen rechts auf rechts auf das Bündchen vom Halsausschnitt legen.

 

3. Die Enden können ca. 1 cm umgeklappt werden an den Enden, um ein sauberes Ergebnis zu bekommen.

 

 

4. Halsbündchen plus Extra-Streifen einmal rundherum festnähen.

 

 

5. Den Jerseystreifen nun um die Nahtzugabe herumlegen. Und vorher einmal nach innen einklappen.

 

6. Alles gut feststecken.

 

 

7. Jetzt kann der Jerseystreifen knappkantig festgenäht werden. Wer eine Kontrastfarbe gewählt hat, sollte den Unterfaden in der gleichen Farbe wie den Pullover wählen und den Oberfaden in der Farbe des Jersey-Streifens.

 

 

Fertig! So kann man wunderbar die Nahtzugabe im Nacken verstecken und es sieht gleich viel professioneller aus :)

 

 

Verdeckte Nahtzugabe bei Kinder-Schnitten:

Beim Jolly Jumper sieht es einfach schick aus, wenn man nur die Kapuze füttern möchte und den Rest nicht.

 

 

Hier ein Beispiel mit "Streber-Streifen" am Basickleid Juna.

 

 

Und hier kann man den Unterschied beim Basicshirt gut erkennen! Mit verdeckter Nahtzugabe sieht es einfach schicker aus... aber zeitlich ist es einfach nicht immer machbar. Was ich dann auch nicht schlimm finde...

 

 

Wollt ihr es mal versuchen? Oder wer findet, dass das nur Schnick-Schnack ist, der unnötig Zeit kostet? Ich denke manchmal, dass es bei den Baicshirts wirklich vergebene Liebesmüh ist. Aber bei so einen Jolly Jumper, in den man vielleicht eh viel Arbeit gesteckt hat und den man dann vielleicht sogar noch verschenken möchte, ist es die paar extra Minuten auf jeden Fall wert!

 

Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren!

 

Lybste Grüße

Ronja

Kommentar schreiben

Kommentare: 15
  • #1

    Verena (Freitag, 12 März 2021 20:51)

    Liebe Ronja,

    vielen Dank für die Anleitung, welche wieder super erklärt ist. Ich werde es in Kürze testen.
    Ich habe das ein oder andere Projekt hinter mir und es bisher immer weggelassen. Ich sehe es genau wie du, bei Sachen, wo man eh schon viel Zeit reinsteckt, da kann man sich dann auch hierfür noch die Zeit nehmen. Bei Basics muss es nicht zwingend sein, die Kleinen wachsen eh so schnell wieder aus ihren Sachen raus. �

    Viele liebe Grüße,
    Verena

  • #2

    Andrea (Freitag, 12 März 2021 23:53)

    Lieben Dank dafür!
    Wie funktioniert es genau beim Jolly Jumper?

  • #3

    Aline (Samstag, 13 März 2021 01:58)

    Ich versuche es immer wieder und in den meisten Fällen ist es dir am häufigsten wieder aufgetrennte Naht am Kleidungsstück � ich werde es jetzt mal mit 2,5cm testen, vielleicht hatte ich bisher immer zu breite Streifen?!
    Danke für die Anleitung!

  • #4

    Franzi (Samstag, 13 März 2021 07:10)

    Sieht das im Rückenteil nicht komisch aus wenn da eine Naht ist?
    Ein Foto von hinten wäre toll!
    LG

  • #5

    Michelle (Samstag, 13 März 2021 08:25)

    Super erklärt. Genauso habe ich es auch schon gemacht. Ich suche noch nach einer Lösung um bereits fertige Teile nachträglich mit einem "Streberstreifen" zu verschönern. Kannst du das vielleicht auch erklären? Das wäre super :). Danke

  • #6

    Pamela (Samstag, 13 März 2021 08:37)

    Ich habe ihn schon ein paar Mal genäht, aber entweder habe ich ihn zu breit gemacht oder das Umschlagen um die Naht ist pfrimelig. Auch beim Abnähen hab ich noch keinen schönen Bogen raus. Der Anfang und das Ende sind noch nicht schön genäht. Da hilft wohl nur üben

  • #7

    Daniela (Samstag, 13 März 2021 09:48)

    Hallo. Danke für die schöne Anleitung. Ich vergesse es leider immer wieder, den Streber Streifen zuzuscheiden und mit anzunähern. Dabei finde ich es so schön und viel schicker. Habe mir fest vorgenommen bei den nächsten Nähprojekten daran zu denken.
    Liebe Grüße Daniela

  • #8

    Jacqueline (Samstag, 13 März 2021 23:16)

    Danke für die tolle Anleitung. Mich würde noch ein Foto vom Rücken interessieren, also die Naht von außen. ich steppe das Halsbündchen gern ab, wie mach ich das dann so, dass es auch gut aussieht? Ich hoffe du kannst dir vorstellen, was ich meine.
    Liebe Grüße und Gute Nacht.

  • #9

    Peggy (Sonntag, 14 März 2021 00:32)

    Danke liebe Ronja für die tolle Anleitung. Ich werde es auf jeden Fall demnächst probieren- ich bin ständig von dieser Naht im Nacken genervt und hätte es in Zukunft ein bisschen hübscher! Also vielen Dank, dass du auch immer so schnell auf Fragen eingehst, das ist einmalig!

    Viele liebe Grüße und gute Nacht!

  • #10

    Ronja (Montag, 15 März 2021 13:28)

    Schön, dass euch die Anleitung gefällt!
    Ich schau mal, dass ich noch ein Foto vom Rückteil hinbekomme :)

    Und für den Jolly Jumper gibt es bereits diese Anleitung:
    https://www.lybstes.de/2020/10/09/anleitung-jolly-jumper-mit-beleg-nähen-verdeckte-nahtzugabe/

    So wird auch bei einem ungefüttertem JJ alles schick ;)

    LG Ronja

  • #11

    Uta (Montag, 15 März 2021 14:39)

    Liebe Ronja,

    vielen Dank für die tolle Anleitung! Das sieht sehr gut aus und ich werde es gleich mal ausprobieren. Tolle Sachen, die Du genäht hast!
    Viele Grüße
    Uta

  • #12

    Nicole (Freitag, 19 März 2021 11:08)

    Supertoll, vielen lieben Dank! Und ich möchte jetzt bitte ganz schnell DIESEN Damenpulli nähen können. Der gefällt mir richtig, richtig gut und genau so ein SM suche ich schon lange!

    Viele Grüße,
    Nicole

  • #13

    yasemin (Sonntag, 21 März 2021 15:17)

    Dieser Streberstreifen - schon oft gesehen, und fast genau so gefragt, wei das geht...
    Da ich nun Babykleidchen nähen darf - frau soll Oma werden- nehme ich mir doch die Zeit, zum üben!! Sollte es anfangs nicht so perfekt sein, wird sich keiner darüber aufregen...
    Herzlichst
    yase

  • #14

    be.caro (Mittwoch, 24 März 2021 08:56)

    Das ist ja superklasse!!!! Sehr cool und vielen Dank für die immer wieder tollen Ideen und klasse Anleitungen! Liebste Grüße!

  • #15

    Juliane (Donnerstag, 25 März 2021 21:57)

    Liebe Ronja, tolle Erklärung, danke! Ich habe immer das Problem, dass meine Nähmaschine (brother Anniversary) bei dieser letzten Naht im Nacken Stiche auslässt. Welchen Stich wählst du? Du nähst auch auf dem "Streber-Streifen" und nicht von hinten, oder? Hast du Tipps, wie die Naht schön wird? Ich habe mir damit schon so manches Kleidungsstück versaut - und das an einer Stelle, die das Nähstück ja eigentlich professioneller wirken lassen soll... DANKE! PS: Ich freue mich auch schon auf den Damen-Schnitt! LG Juliane

Willkommen in der Lybstes Nähwelt! Hier gibt es viele Freebooks für die Kleinsten, Nähanleitungen und ein bisschen Interior Design.

Im Lybstes. Shop findet ihr lässige Schnittmuster für Babys, Kinder und Erwachsene... natürlich alles anfängertauglich erklärt!

Viel Spaß beim Stöbern!

Eure Ronja


Lybstes als App

LYBSTES BESTSELLER!

Werbung

Ich kaufe meine Stoffe gerne in diesen Shops:

Kattun-Stoffe kaufen
JONO UND LIA STOFFE KAUFEN
Glückpunkt Stoffe kaufen
Shoppe Stoff bei der Stoffmetropole

Lybstes auf Instagram

Lyblingsjacke Shopprodukt
NEU: Lybstes Ballonrock Schnittmuster, E-Book Gr. 34-52
Zum Pumphosen E-Book von Liebstes