Di

18

Okt

2016

Tutorial: Kordeln & Ösen für Kapuzen und Pumphosen!

Lybstes: Hoodiebänder und Kordelstopper selbermachen, Anleitung für Kapuzen und Pumphosen

Momentan ist es garnicht so einfach, zwischendrin Artikel für meinen Blog zu schreiben... das Probenähen der großen "Milla" ist im vollen Gange und ich sitze an den Änderungen und nähe natürlich selbst auch immer wieder mit. Aber da ich gerade für das E-Book ein ganzes Kapitel übers Hoodieband geschrieben habe, dachte ich mir, dass ich das auch genauso gut hier nochmal zeigen kann. Denn die sehen nicht nur an einem Ballonkleid toll aus, sondern sind für Pumphosen und Hoodies genauso passend!

Und da letztens schonmal die Frage aufkam, ob ich das nicht mal gnauer zeigen könne, habe ich euch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Hoodiebänder und Ösen erstellt! Viel Spaß!

Lybstes: Ronja und Ballonkleid Milla; Hoodiebänder und Kordelstopper selbermachen, Anleitung für Kapuzen und Pumphosen

Hier habe ich ein Testexemplar vom Ballonkleid "Milla" an. Ich möchte kein Kleid mehr ohne Bänder nähen!!! Der Steppsweat von Lillestoff, SnapPap und Riesenösen passen einfach perfekt zusammen!

 

Die Wickelkapuze vom Lybstes Hoody eignet sich aber auch perfekt für Hoodiebänder! Genauso wie an der Pumphose! Sie machen was her und sind außerdem super praktisch, damit bei schmalen Kindern nichts verrutscht, bzw. an kalten Wintertagen einem der WInd nicht um die Ohren wehen kann!

Ich finde es am schönsten mit SnapPap und den großen Ösen (8 - 14 mm) zu arbeiten. So lassen sich die dicken Hoodiebänder wunderbar durchziehen. Bekommt man von Prym, inkl. Werkzeug. Man benötigt dann nur noch einen Hammer.

 

Vom Hoodieband benötigt ihr für Kinderkleidung einen Meter. Wenn ihr für euch näht, würde ich es an eurer Kapuze nochmal nachmessen. Ein Meter könnte hinkommen, evtl. 1,30 m. Je nachdem, wie lang ihr die Bänder mögt.

 

Die Klebe-Patches benötigt ihr nicht unbedingt. Ich finde aber, dass sie das schnelle Nähen erleichtern.

Lybstes: Hoodiebänder und Kordelstopper selbermachen, Anleitung für Kapuzen und Pumphosen

1. SnapPap oder einen festen Stoff (Kord, Baumwolle) zuschneiden. Für die großen Ösen (14 mm) empfehle ich eine Größe von 3,8 x 3,8 cm. Es sieht schöner aus, wenn die Ecken abgerundet werden.

 

2. Legt die Stücke probehalber auf den Stoff, um alles richtig zu platzieren. Anschließend mit einem Klebeband (z.B. Stilefix Patches) fixieren.

3. Das SnapPap könnte nun bereits einmal rundherum fest genäht werden. Ich habe dies erst im nächsten Schritt gemacht.

 

4. Nun das Loch für die Öse vorbereiten. Hierfür liegt dem Ösenset immer ein Ausstanzer bei. Für einfachen Stoff kann man den benutzen. Für stärkere Stoffe oder SnapPap ist er nicht geeignet. Allerdings ist er hilfreich, um sich den Lochdurchmesser „aufzuzeichnen“. Platzieren und drauf hämmern, dann hat man den richtigen Kreis.

5. Der Innere Kreis muss nun ausgeschnitten werden. Am einfachsten geht das mit Cutter und Schere. Mit dem Cutter ein Kreuz machen. Anschließend den Kreis mit der Schere ausschneiden. Den Kreis exakt auf der Linie ausschneiden. Spätestens jetzt die Patches mit einem Geradstich annähen. Wenn fester Stoff verwendet wurde, würde ich einen engen Zickzackstich verwenden.

Lybstes: Hoodiebänder und Kordelstopper selbermachen, Anleitung für Kapuzen und Pumphosen

6. Durch dieses Loch kann nun die Öse durchgesteckt werden.

 

 

Lybstes: Hoodiebänder und Kordelstopper selbermachen, Anleitung für Kapuzen und Pumphosen

7. Die Öse mit der schönen Seite auf den "Ausstanzer" legen.

 

 

8. Dann kommt, der Anleitung entsprechend, das Gegenstück der Öse auf die linke Seite des Stoffes.

 

 

Lybstes: Hoodiebänder und Kordelstopper selbermachen, Anleitung für Kapuzen und Pumphosen

9. Dreimal kräftig drauf hämmern. Dann müsste sich die Öse um das Gegenstück gelegt haben und alles ist fest!

 

 

10. Hoodieband durchziehen und fertig!

 

 

Schmale Kordel und kleine Ösen

Lybstes: Hoodiebänder und Kordelstopper selbermachen, Anleitung für Kapuzen und Pumphosen

Man kann natürlich auch kleine Ösen (4 mm) nehmen. Hierfür braucht man dann allerdings auch eine Ösenzange. Gibt es sehr günstig, z.B. hier. Oder auch von Prym (Vario Zange). Außerdem muss dann beachtet werden, dass die Kordel auch nicht breiter als 3 - 4 mm sein darf! Für die Pumphosen finde ich, sind diese dünnen Kordeln perfekt.

Nur zu Demonstrationszwecken... es gehört natürlich noch der Stoff dazwischen, in den vorher ein winzig kleines Loch geschnitten oder gestanzt wird. Das Loch darf auf keinen Fall zu groß sein. Vorher an einem Stoffrest testen. Dann die Öse durchstecken und mit der Zange runterdrücken. Kordel durchfädeln und dann dass Bündchen erst annähen.

Lybstes: Hoodiebänder und Kordelstopper selbermachen, Anleitung für Kapuzen und Pumphosen

Hoodieband ohne Ösen

Lybstes: Hoodiebänder und Kordelstopper selbermachen, Anleitung für Kapuzen und Pumphosen

Und zu guter Letzt... wer unbedingt ein Hoodieband einarbeiten möchte, aber keine Ösen hat... der kann sich helfen, in dem er ein Loch in das SnapPap schneidet und es mit einem Geradstich fixiert und das Loch mit einem Zickzackstich umrandet. Passt nicht immer, aber bei dieser Hose aus dem Cosy Set hat der Stil gepasst!

 

 

Kordelstopper aus SnapPap machen

Es würde vielleicht reichen, einen dicken Knoten ins Band zu machen. Aber Kordelstopper sind um einiges schicker! MAn kann sie kaufen oder ganz leicht selbst aus SnapPap herstellen.

Lybstes: Kordelstopper selbermachen aus SnapPap, Anleitung für Kapuzen und Pumphosen
Lybstes: Kordelstopper selbermachen aus SnapPap, Anleitung für Kapuzen und Pumphosen

ENTWEDER: Aus PapSnap einen langen Streifen zuschneiden. 6 cm x 2 cm (je nachdem wie breit das Hoodieband ist). Die langen Seiten ein wenig einknicken, dann mittig falten. Einmal rundherum nähen.

Lybstes: Kordelstopper selbermachen aus SnapPap, Anleitung für Kapuzen und Pumphosen
Lybstes: Kordelstopper selbermachen aus SnapPap, Anleitung für Kapuzen und Pumphosen

ODER: Es ist eine runde Kordel/Hoodieband, dass eingerollt werden kann. Einen passenden Streifen aus SnapPap zuschneiden und das Band umwickeln. Vorn und am Ende des Stückes mit einem Geradstich fixieren. Anschließend an der Längskante nochmal entlang nähen.

Lybstes: Ballonkleid Milla mit Kordel und SnapPap Kordelstopper

Zeigt mir auf www.facebook.com/lybstes eure Hoodies und Pumphosen mit Bändern und Ösen!!! Ich bin gespannt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Vroni (Mittwoch, 19 Oktober 2016 09:02)

    Danke dass du all meine Fragen beantwortet hast:-). Danke für deine Mühe :-D und danke für die Inspiration.

    Werd dann mal SnapPap ordern:-)

    Lg Vroni

  • #2

    Ronja Marie (Mittwoch, 19 Oktober 2016 10:07)

    Lybste Vroni,

    schön, dass ich all deine Fragen beantworten konnte ohne sie zu kennen ;)
    Ganz viel Spaß beim Basteln!!!

    Lybste Grüße
    Ronja

  • #3

    Corinna Maurer (Mittwoch, 19 Oktober 2016 19:04)

    Super tolles Tutorial.

    Vielen lieben Dank. Ich liebe eh SnapPap. Genial als Handtasche.

    Liebe Grüße
    Coco Maurer

  • #4

    Franzy vom Schlüssel zum Glück (Mittwoch, 19 Oktober 2016 21:27)

    Sehr gut!
    Viele Dank, genau da shat mir noch gefehlt zu meiner selbstgenähten gemütlichen Jogginghose :)
    Danke!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

  • #5

    Sissi (Mittwoch, 19 Oktober 2016 21:41)

    Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast mit dem Tutorial!
    Hat mir sehr weiter geholfen!
    Liebe Grüße, Sissi

  • #6

    ik7 (Samstag, 22 Oktober 2016 15:46)

    Hey, danke für die tolle Anleitung und die super Fotos!
    Habe da noch eine Frage: Sollte man das snapPap vor dem Verarbeiten (hier) waschen oder so steif belassen?
    Freue mich auf deine Antwort

  • #7

    Ronja Marie (Samstag, 22 Oktober 2016 23:30)

    Schön, dass es euch gefällt :)

    Waschen muss man es nicht vorher. Ich knicke es immer ganz gerne ein wenig hin und her und zerknülle es, damit es nicht ganz so steif vernäht werden muss ;)

    Lybste Grüße
    Ronja

... bei Lybstes! Meinem DIY- und Nähblog! Hier teile ich Selbermachideen, Tutorials und Freebooks mit euch. Außerdem gibt es im Lybstes. Shop lässige Schnittmuster für die Kleinsten! Viel Spaß beim Stöbern! Eure Ronja


OUT NOW! MILLA KIDS + MILLA BIG

Lybstes Herbstset jetzt günstiger!
Zum Pumphosen E-Book von Liebstes
Blogger Relations Kodex

Ich halte mich an den Blogger Relations Kodex und verstecke nirgends Werbung. Wenn ich mich auf eine Kooperation einlasse, dann wird dies auch in dem Blogpost erwähnt und vor dem Artikel mit "Werbung" versehen.

 

Ich nehme am Amazon Partnerprogramm teil.