So

24

Mär

2013

Ich will Erdbeeren, Rhabarber und Käsekuchen! Ich will Sommer!

Lybster Rhabarber-Käsekuchen mit Erdbeeren

Ich weiß... Erdbeeren zu dieser Jahreszeit... soll man nicht, darf man nicht, ist nicht gut. ABER, es wird hier in Hamburg gerade immer kälter, der Schnee will nicht schmelzen und ich hab' keine Lust mehr auf den Winter! Und um in kein Es-wird-einfach-kein-Frühling-Loch zu fallen, habe ich entschieden mir den Frühling/Sommer einfach selbst zu machen. Hat geklappt! Dieser kleine selbst kreierte Kuchen schmeckt wie Sommer und hat mich für einenn Moment den Winter vergessen lassen. Ich finde dafür darf man auch mal einmal Erdbeeeren im März kaufen... oder?!

Lybster Erdbeer-Käsekuchen
Lybster Rhabarber-Käsekuchen mit Erdbeeren
Lybster Rhabarber-Käsekuchen mit Erdbeeren

Und hier das Rezept. Es ist für eine große Springform gedacht (26 cm). Ich habe alle Zutaten einmal halbiert und daraus drei kleine Küchlein gemacht (in kleinen Auflaufformen):

 

Für den Mürbeteig:

  • 100 g Butter
  • 225 g Mehl
  •  1 Eigelb
  • 75 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz

 Für den Käsekuchen:

  • 750 g Magerquark
  • 200 g Schmand
  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 4 Eier (Größe M)
  • 2 Päckchen Soßenpulver "Vanille-Geschmack"

 

1. Butter in Stücke schneiden und mit Mehl, Eigelb und Puderzucker mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.  Auflaufformen vorbereiten, mit Butter einfetten und unten ein kreisrundes Stück Backpapier auslegen, sonst wird es wirklich schwierig, die Küchlein da wieder rauszubekommen. Den Teig in drei Kugeln aufteilen und in den kleinen Auflaufformen - oder was ihr sonst so habt - auslegen. Mürbeteig an den Seiten gut andrücken. Teig in der Form ca. 30 Minuten kalt stellen.

 

2. Rhabarber und Erdbeeren waschen und schneiden. Ohne Gramm-Angabe, so wie ihr es mögt...  Quark, Schmand, 150 g Zucker und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes glatt rühren. Eier nacheinander unterrühren. Soßenpulver einrühren (finde ich übrigens super lecker! Werde ich jetzt immer so machen, ich liebe einfach Vanille-Sauce!). Käsemasse in die Springform oder Auflaufförmchen füllen und glatt streichen. Früchte (und Streusel, wenn ihr die Streuselvariante nehmt) darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) auf der 2. Schiene von unten 60–70 Minuten backen. Auch die kleinen Förmchen brauchen ungefähr so lange. Ca. 10 Minuten bei geöffneter Ofentür ruhen lassen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Ein bisschen mit Puderzucker bestäuben. Viel Spaß beim Backen - Do more of what makes you happy!

 

Baiservariante: 2 Eiweiß steif schlagen, langsam 50g Puderzucker hinzufügen und weiter schlagen, bis es eine glatte, glänzende Masse ergibt. 10 Minuten vorm Ende der regulären Backzeit auf dem Kuchen verteilen und mitbacken. Bei mir wurde es ein bisschen zu dunkel und zäh, also darauf achten, dass es nicht länger als 10 Minuten mit backt.

 

Streuselvariante: 150 g Mehl, 75 g Zucker, 75 g Butter in Flöckchen, 1 Eigelb und Salz in eine Schüssel geben. Mit den Händen zu Streuseln verkneten, ca. 30 Minuten kalt stellen. Auf den Früchten verteilen und regulär mitbacken.

Die Formen müssen gut gefettet und bemehlt werden. Außerdem hilft es unten ein Stück Backpapier hinein zu legen. Der Mürbeteig ist ein bisschen zu dick geworden (auf dem Foto) , der kann ruhig dünner ausgelegt werden!

Ohne Puderzucker war die Baiserhaube leider nicht ganz so ansehnlich. Es reicht eigentlich, wenn sie nur an ein paar Stellen braun wird. Also nicht länger als 10 Minuten im Ofen lassen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Janina (Mittwoch, 29 Mai 2013)

    Klingt super lecker :-) wird heute direkt mal probiert ;-)

  • #2

    Ronja Marie (Mittwoch, 29 Mai 2013 22:51)

    Jaaa, ist auch super lecker! Und nun darf man auch endlich Erdbeeren kaufen :) Ich hoffe, sie sind dir gut gelungen?!

  • #3

    Cheryl Hatchell (Donnerstag, 02 Februar 2017 21:58)


    Hello to all, how is the whole thing, I think every one is getting more from this web page, and your views are pleasant for new people.

  • #4

    Madison Blanton (Freitag, 03 Februar 2017 06:30)


    What's up, the whole thing is going fine here and ofcourse every one is sharing data, that's actually fine, keep up writing.

  • #5

    Jenise Linsley (Freitag, 03 Februar 2017 20:49)


    Definitely consider that which you said. Your favourite reason seemed to be on the web the simplest thing to take into accout of. I say to you, I definitely get irked even as other folks think about concerns that they plainly do not know about. You controlled to hit the nail upon the top and also defined out the whole thing with no need side-effects , folks can take a signal. Will likely be again to get more. Thanks

... bei Lybstes! Meinem DIY- und Nähblog! Hier teile ich Selbermachideen, Tutorials und Freebooks mit euch. Außerdem gibt es im Lybstes. Shop lässige Schnittmuster für die Kleinsten und neuerdings auch für die Mamas! Viel Spaß beim Stöbern! Eure Ronja


Lybstes Herbstset jetzt günstiger!
Zum Pumphosen E-Book von Liebstes

Lybstes. auf Instagram...

Blogbeiträge der letzten Wochen

www.lybstes.de Blog Feed

FREEBOOK: Jumpsuit in Gr.50 und 56/62! Baby-Strampler selber nähen
>> mehr lesen

Jumpsuit "Jolly Jumper" endlich online! Der neue Lybstes-Schnitt
>> mehr lesen

Ole Bärsson Outfit mit Ballonkleid "Milla" als Jacke
>> mehr lesen

Die Still-Milla: näht euch ein Ballonkleid mit Stillvariante!
>> mehr lesen

Ballonkleid-Milla-Outfit oder "Ich will endlich Frühling!"
>> mehr lesen

Die ersten Papierschnittmuster von Lybstes!
>> mehr lesen

As you like it: Den Hoody oder das Basicshirt als Kleid nähen!
>> mehr lesen