Mo

15

Aug

2016

Kleiner Strand statt großer Esstisch

Lybstes Strand im Garten, Sandkiste für die Kleine

Beitrag enthält Werbung// Ganz eigentlich wollte ich euch hier gerne unseren neuen supertollen, selbstgemachten Esstisch aus Gerüstbohlen präsentieren... hätten wir denn einen tollen, selbstgemachten Esstisch... ein paar Wochenenden hatten wir dafür eingeplant (auf dem Land, mit Platz beim Opa). Und schon im Frühling hatte ich eine passende Kooperationsanfrage und wir uns Gerüstbohlen organisiert. Doch es wollte einfach alles nicht so richtig, wie ich das wollte. Aus lauter Frust - nichts tun geht ja irgendwie auch nicht (ein doofer Satz, aber das geht bei mir tatsächlich nicht) - haben wir dann angefangen Opas Garten umzugraben. Dabei heraus gekommen ist dann ein kleiner, feiner Privatstrand unterm Kirschbaum für unseren kleinen Spatzolino und uns!

 

Warum aus dem Esstisch bisher noch nichts wurde und was mit der Kooperation nun ist? Und wie man eine 6 m x 3 m "Sandkiste" baut? Hmm... das versuche ich hier mal genauer zu erläutern...

 

 

Projekt "Esstisch bauen" oder die missglückte Kooperation?!

Bevor ich euch den Strand zeige, noch ein kurzer Schwenk zum Esstisch... denn es ist so: als Bloggerin nehme ich gerne Kooperationen an: Stoffe eh, passende DIY-Bücher immer gerne, neue Teesorten eher nicht und praktische Haushaltshelfer habe ich bisher auch abgelehnt.


Aber Bandschleifer??? Jaaa, ich! Hier! Sofort! Her damit! Ich meine, Lybstes ist ein Näh- UND DIY-Blog! Und wir haben immer wieder Holzprojekte gehabt, bei denen ein richtig guter Bandschleifer von Nutzen gewesen wäre. Couchtische aus Speicherstadt-Paletten, Balkonlounge aus Europaletten, die Schreibtische in meinem Nähzimmer! Und als nächstes stand eben der Esstisch auf meiner Liste.

Daher habe ich sofort zugesagt, als mich eine sehr nette Dame vom Werkzeughandel Meyer anschrieb und um eine Kooperation bat. Das war im Frühling und ich dachte im Sommer haben wir endlich einen neuen Esstisch...

 

Gerüstbohlen schleifen? Daraus sollte mal ein Esstisch werden...

Mein "Schwiegerpapa" organisierte Gerüstbohlen, wir organisierten den Transport zum Opa (garnicht so einfach bei einer Länge von 250 cm) und wir nahmen uns ein Wochenende Zeit. Dann erkannten wir erst, dass die Bohlen an allen Stellen auseinanderbrechen würden, wenn wir die Enden absägten. Und mehrere Stellen waren schon angeschimmelt. Die konnten wir nicht benutzen.

 

Den Makita Bandschleifer, den ich vom Werkzeughandel Meyer bekommen hatte, musste natürlich trotzdem ausprobiert werden! Und wie gerne hätte ich alles abgeschliffen! Ich liebe den Geruch und das Ergebnis, wenn auf einmal unter dem rauen Holz die weiche Holzstruktur zum Vorschein kommt.


Dann hatte die Kleine drei Wochen krippenfrei und ich dachte, ich könnte die Werktage mal ohne den Lybsten beim Opapa nutzen, um schönes Holz zu organisieren und ein bisschen zu werkeln... aber den Plan hatte ich ohne meine Kleine ausgeheckt. Sie war quengelig, wollte keinen Mittagsschlaf machen und immer nur bei Mama sein. Also nicht entspannt nach Holz gucken. Dann eben nicht.

 

Der Esstisch ist fertig! In meinem Kopf weiß ich ganz genau, wie er aussehen soll! Und irgendwann werde ich ihn fertig schleifen und bauen!

 

Aber, so kann es eben auch mal gehen. Anfang des Jahres einen Blogartikel geplant, der immer noch nicht fertig ist... dafür diese "Sandkiste", die ich euch jetzt endlich zeige.

Kleiner Strand unterm Kirschbaum

Lybstes Strand im Garten, Sandkiste für die Kleine
Lybstes Strand im Garten, Sandkiste für die Kleine
Lybstes Strand im Garten mit Feldsteinen, Sandkiste für die Kleine

Eine große Sandkiste bei Opa! Die Kleine hats wohl gefreut, dass aus dem Tisch nichts wurde und dafür sowas tolles entanden ist ;)

 

Den Weidezaun gibt es im Baumarkt. Kostet 30 € pro Stück (ca. 120 cm).WIr haben hier zwei davon hingestellt. Weils schön aussieht und damit man nicht im Brombeerstrauch landet!

Die Steine gibt es auf dem Feld... es muss nur jemand gefunden werden, der sie transportieren kann ;)

 

 

Buddeln, Sträucher ausreissen und nochmal buddeln...

Nachdem wir Unkraut und Gras entfernt hatten, sowie große Sträucher mit dem Bus ausgerissen hatten, ging es ans schaufeln. Wir haben die Sandkiste 50 cm tief gemacht. Bei einer Größe von 6 m x 3 m macht das ganze 6 Kubikmeter Sand! Den mussten wir uns anliefern lassen, bei der Menge. Der Sand kostet kaum etwas, die Anlieferung dafür um die 100 €.

Unter den Sand haben wir eine Unkrautplane ausgelegt. Gibt es im Baummarkt für ca. 10 € (für 10 Meter).

Lybstes Strand im Garten, Sandkiste für die Kleine

Und dann ging es ans Beflanzen und ein bisschen grüner machen. Den hässlichen Gastank konnten wir leider nicht hübscher machen... dafür habe ich einfach ein paar Pflanzen geholt. Die Verbene macht es ein bisschen besser davor. Die Holzstumpfe eigenen sich perfekt als Hocker für Mama und Papa.

 

Das Sonnensegel hatten wir eigentlich als "Kirschenschutz" gedacht.. ist aber natürlich viel zu klein, für sooo viele Kirschen.

Lybstes Strand im Garten, Sandkiste für die Kleine
Lybstes Strand im Garten, Sandkiste für die Kleine

Ich liebe Bambus! Immer grün und ein schöner Sichtschutz! Diesen gab es in dieser Größe für 20 € bei Obi. Ein echtes Schnäppchen!

Und auf dem Flohmarkt haben wir eine kleine Sitzgruppe für Milla gefunden. Muss noch bezogen werden, aber für 15 € doch super!

Lybstes Strand im Garten, Sandkiste für die Kleine

Und da Opas Garten generell ein wenig Aufhübschung brauchte, haben wir gleich auch noch ein paar Pflanzen für die anderen Ecken geholt. Milla hat natürlich geholfen.

Ich dachte so Steinchen, Steinpflanzen und Lavendel würden vielleicht zu spießig aussehen, aber ich finde es richtig schick so.

Lybstes Strand im Garten, Sandkiste für die Kleine

Hier haben wir schwer geschuftet. Eigentlich war hier alles mit Efeu überwachsen und als wir diesen entfernt hatten, kamen auf einmal drei schwere Schweinetröge zum Vorschein. Ideal für Wasserspiele. Natürlich im warmen Kuschelanzug... was für ein Sommer :/

Leider waren die Tröge nicht ganz dicht. Also haben die Kleine und ich auch noch versucht sie zu kitten. Aber dann war es irgendwann alles fertig! Vorher/Nachher:

Lybstes Strand im Garten, Sandkiste für die Kleine

Pause machen! Ein paar Mal kam sogar die Sonne raus, an den vielen Wochenenden... aber so richtig Sommer kann man das doch nicht nennen, oder? Ich bin sooo froh, dass es bei uns nochmal los geht. Denn bisher waren wir noch garnicht weg... So gar kein Urlaub geht ja auch nicht. Es müssen noch ein paar Sachen am Bus fertig gemacht werden und dann geht's los!

Habt einen schönen Start in die Woche!!!

Ronja

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

... bei Lybstes! Meinem DIY- und Nähblog! Hier teile ich Selbermachideen, Tutorials und Freebooks mit euch. Außerdem gibt es im Lybstes. Shop lässige Schnittmuster für die Kleinsten! Viel Spaß beim Stöbern! Eure Ronja


OUT NOW! MILLA KIDS + MILLA BIG

Lybstes Herbstset jetzt günstiger!
Zum Pumphosen E-Book von Liebstes
Blogger Relations Kodex

Ich halte mich an den Blogger Relations Kodex und verstecke nirgends Werbung. Wenn ich mich auf eine Kooperation einlasse, dann wird dies auch in dem Blogpost erwähnt und vor dem Artikel mit "Werbung" versehen.

 

Ich nehme am Amazon Partnerprogramm teil.