Mi

07

Okt

2015

Anleitung: Lybstes. Ballonrock als Wenderock nähen

Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Am Montag letzter Woche ist das Lybstes. Schnittmuster Nr.2 in den Shop eingezogen! Unglaublich, wieviele schon das Freebook heruntergeladen oder es im Shop gekauft haben! Sooo cool, vielen Dank!!!

 

Da es allerdings immer kälter wird, ist es am Besten den Rock zweilagig zu nähen, damit alles schön warm bleibt bei den Kleinen! Ich finde ihn gerade perfekt für die Herbsttage! Für den Ganzkörperoverall ist es noch zu warm und nur Strumpfhose und Leggins sind irgendwann zu kalt, wenn man über eine Stunde im schattigen Sandkasten sitzt.

Und wenn schon zweilagig, warum nicht gleich einen Wendeballonrock? So kann die schmuddelige Seite immer nochmal schnell umgedreht werden.

 

Aber, ich warne euch vor, es ist ein wenig friemelig... ich werde mir alle Mühe geben, es verständlich zu erklären... nachdem ich es selbst zweimal falsch genäht habe... äham.

Aber! Nun hab ich den Dreh raus, im wahrsten Sinne des Wortes. Auf den Bildern ist zwischenzeitlich nur ein einziger Stoffknäuel zu erkennen. Doch am Ende des Stoffknäuels wird ein super cooler Wendeballonrock auf dich warten! Versprochen!

Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Ich mag die blaugelbe Sternenkombi sehr! Das Shirt ist aus der Ottobre und sowas von schnell genäht. Hier hatte ich das Schnittmuster mal vorgestellt. Die letzten zwei Tage hatte Kleinmilla diesen Rock nun an und ich bin überrascht, dass er sie so garnicht einschränkt. Denn bisher hatte sie eigentlich noch nie Röcke an. Klettern, toben, krabbeln - alles easy.

 

Wenn ihr noch kein Schnittmuster habt, hier gibt es den Lybstes. Ballonrock im Shop.

Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Jetzt seid ihr dran: der Ballonrock wird nach diesem Tutorial vorbereitet. Einziger Unterschied: das Rockteil muss vier Mal zugeschnitten werden. Am Schönsten ist es mit einem festen Stoff für außen, Jeans oder Kord, und einem kuscheligen Jersey für innen. Auf eins der Rockteile die Taschen anbringen, wenn gewollt, auch das ist hier genau erklärt. Die Seitennähte beider Röcke schließen, wobei ihr bei dem einen Rock eine Wendeöffnung von ca. 8 cm lassen müsst, sonst ist er später nicht wendbar.


Der blaue Stoff mit Sternen ist ein stretchiger Jeansstoff aus meinem Fundus.

Der senfgelbe Jerseystoff ist von Stoff und Stil.

Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Schnittmuster anpassen

Ich habe für meine Kleine den Rock in Größe 86-92 genommen, dabei hat sie erst Größe 80/86. Ich habe das Schnittmuster daher ein wenig kleiner gemacht. Das Bündchen habe ich um 1 cm enger gemacht (siehe Bild) und beim Rockteil habe ich am oberen Bund ca. 0,7 cm weggenommen und die Kurve nach unten hin auslaufen lassen. Die Taschen werden vorm Anzeichnen mit auf das Rockteil-Schnittmuster gelegt, damit diese mitangepasst werden!

Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, Bündchen annähen

Zunächst einen Rock an das Bauchbündchen annähen, so wie ihr es auch für einen normalen Rock machen würdet.

Ich habe hier einen Schritt mehr eingebaut als unbedingt notwendig. Doch da ich kein Fan des genauen Absteckens bin, finde ich es so einfacher und gerade fürs erste Mal nicht ganz so friemelig. Denn eigentlich können Bund und beide Röcke schon in einem Rutsch zusammen genäht werden.

Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, Stoff von Stoff und Stil

Stülpt das Bündchen nach Innen. Nicht vergessen, die vordere Mitte zu markieren.

Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Beim zweiten Rock markiert ihr euch unbedingt (!) die vordere und hintere Mitte! Erst dann wird er von oben in den ersten Rock hineingeschoben. Ruhig falten und die Außenseiten links und rechts in die Mitte legen, damit ihr ihn besser hinein bekommt.

Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Alles feststecken: Seitennaht trifft auf Seitennaht. Die hintere Bündchennaht trifft auf die hintere Mitte des Rocks und die zwei Markierungen für die vordere Mitte müssen sich natürlich auch treffen.

Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Wenn alle vier wichtigen Markierungen feststecken, steckt ihr die Zwischenräume auch nochmal ab.


Die letzten vier Schritte hättet ihr zugegebenermaßen auch in einem machen können. Doch ich finde, dass man mit dem Bauchbündchen schon einlagig sehr genau feststecken und nähen/stretchen muss. Alle drei Stoffe auf einmal festzunähen, wäre gerade fürs erste Mal, ziemlig friemelig.

Vielleicht kann man es in einem Rutsch nähen, wenn man ein bisschen mehr Übung hat...


Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Einmal rundherum genäht? Dann sieht das Ganze jetzt so aus. Zwei Lagen Rock, die an einem Bündchen fest sind.

Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Sieht doch schon nach was aus, oder? Wen jetzt der Mut verlässt, beim Ansicht der folgenden Bilder..., der könnte an dieser Stelle auch einfach bei beiden Röcken den Saum sauber nach innen umbügeln und einmal am Saum entlang nähen.

Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Man könnte jetzt denken, dass man das Saumbündchen genauso annäht, wie das Bauchbündchen... es zwischen die beiden Rockteile legt und rundherum näht... aber lasst euch gesagt sein: es funktioniert NICHT. Den Fehler habe ich bereits 2 oder 3 Mal gemacht und ich scheine einfach nicht daraus zu lernen. Also ist dieses Tutorial wohl in erster Linie auch als Merkhilfe für mich selbst gedacht. Wenn ihr es so festnähen würdet, würdet ihr es auch durch die Wendeöffnung nicht richtig wenden können!

Der Wendeballonrock

Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Um es einfacher zu machen, kann das Saumbündchen wenigstens schonmal an einen Rock genäht werden. Auch hier wäre es möglich, alle drei Teile aufeinmal festzunähen, aber das ist mir zu viel Gefrieml.

Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Zieht den Rock auf rechts (also so, dass die schönen Seiten nach Innen zeigen). Der Rock, an dem das Bündchen noch nicht dran ist, wird nun durch die Wendeöffnung gezogen.

 

Nachdem ich endlich raus hatte, wie es geht, war es natürlich schon ziemlich spät und dunkel. Daher sind die Fotos ab hier nicht wirklich schön...

Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Und nun wird die untere Saumkante des Rockes auch an dem Saumbündchen fest genäht. Wobei die schöne Seite des Rockstoffes auf die "nicht-schöne" Seite des Saumbündchens trifft. Rechts auf Links also. Die gelbe Linie soll auf die pinke Linie treffen, vielleicht hilft das ein wenig weiter?

 

Beim rundherum nähen muss man den Rock-Schlauch immer wieder ein bisschen nachziehen, damit man weiter kommt.

 

Ich glaube, falls ihr es an dieser Stelle überhaupt nicht nachvollziehen könnt, müsst ihr euch einfach ransetzen und es probieren. Dann fällt der Groschen! Sobald ihr den einen Rock durch die Wendeöffnung gezogen habt, müsste klar sein, wo was hingehört... hoffe ich zumindest!

 

Ein tolles Video hierzu gibt es von Zierstoffe: Wendeballonrock nähen. Die haben zwar kein Saumbündchen, aber das Prinzip ist das Gleiche. Ab Minute 5:16 erklären sie, wie das mit dem Durchziehen durch die Wendeöffnung gemacht wird. Vielleicht hilft das ja noch ein bisschen weiter!

Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Zum Schluss habt ihr diese Rockwurst. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, kann man den Arm durchstecken ;)

Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Der ganze Rock muss nun durch die Wendeöffnung wieder auf rechts gezogen werden. Wenn das vollbracht ist, könnt ihr die Öffnung per Hand mit einer unsichtbaren Naht zunähen (einfach mal bei YouTube "Zaubernaht" oder "Matratzenstich" eingeben) oder sie mit einem Gradstich schließen.



Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb
Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Achja, die Taschen habe ich diesmal am Rock festgenäht. Ich finde es als Ziernaht richtig gut.

Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb
Tutorial: Lybstes. Ballonrock zum Wenden, Bubbleskirt Wenderock, blauer Jeansstoff mit Sternen + Senfgelb

Habt ihr es geschafft? Kann man es vielleicht noch irgendwie besser erklären? Die Stelle mit der Rockwurst ist nicht gerade einer meiner literarischen Bloghöhepunkte ;)

Kommentar schreiben

Kommentare: 23
  • #1

    Kristin (Freitag, 09 Oktober 2015 14:00)

    Die Technik ist in etwa die gleiche wie bei einer Halssocke nur das diese ohne Bündchen auskommt. Ich habe auch zwei mal den Fehler macht einfach an beiden langen Seiten rundherum zu nähen und hatte dann einen schmalen Schlauch ;) Irgendwie verdreht sich bei der richtigen Technik alles ineinander aber ich denke man kann deiner Beschreibung sehr gut folgen.

  • #2

    Ronja Marie (Freitag, 09 Oktober 2015 18:59)

    Was ist eine Halssocke :D ? Aber gut zu hören, dass ich wohl kein absolutes Wirrwarr geschrieben habe...

  • #3

    Denise (Mittwoch, 21 Oktober 2015 13:54)

    Verzweifel gerade :D hahahahaha ich hatte nicht ausreichend Bündchen habe den Rock unten geschlossen ( dachte mir ob ich nun Bündchen rannähme oder es schließe muss es doch gehen ?) und wollte es wenden... Ging nicht :D ahhhhhhh und nun ... Kannst du mir vielleicht folgen? Liebe Grüße

  • #4

    Ronja Marie (Mittwoch, 21 Oktober 2015 14:16)

    Hey Denise, ja, ich glaube, ich weiss, was du meinst. Den gleichen Fehler habe ich auch mit Bündchen schon gemacht. Schau mal in der Anleitung, bei den Bildern, die ich durchgestrichen habe. Der Abschnitt: "Man könnte jetzt denken, dass man das Saumbündchen genauso annäht, wie das Bauchbündchen... es zwischen die beiden Rockteile legt und rundherum näht... aber lasst euch gesagt sein: es funktioniert NICHT." Du musst auch ohne dem Bündchen genau der Anleitung folgen und mit der Wendeöffnung arbeiten. Also die zwei Rockteile nicht einfach rechts auf rechts zusammen nähen, sondern den einen Teil erst durch die Wendeöffnung ziehen und dann beide Teile zusammen nähen (so wie auf dem Bild mit der pinken und gelben Linie).

    Sag gerne nochmal Bescheid, ob du es geschafft hast :)

    Lybste Grüße
    Ronja

  • #5

    Denise (Donnerstag, 22 Oktober 2015 16:36)

    Ich verzweifle immer noch :D hahahahah ich bin echt noch nie so verzweifelt an etwas ... Ich ziehe den Rock durch die wendeöffnung und egal wie ich es annähe es funktioniert nicht :((( das ist jetzt schon n Mini Rock :D hahahahah

  • #6

    Ronja Marie (Donnerstag, 22 Oktober 2015 20:27)

    Ja, manchmal hat man einen Knoten im Kopf oder im Rock... ich finde es auch immer schwer mich da reinzudenken. Wenn es so garnicht funktionieren will, dann bügel doch unten die Saumkante einfach um und nähe die Stoffe mit einer sichtbaren Naht zusammen...

  • #7

    Caro (Samstag, 21 November 2015 22:19)

    Puhhh auch ich hänge an dem Schritt mit dem unteren Bündchen. Ich sage euch nicht wie viele Anläufe ich gestartet habe. Vielleicht kannst du wenn du Zeit hast mal das ganze per video Clip noch mal verdeutlichen. Das wäre total toll. Bin mittlerweile total gefrustet und habe Kopfwehhh );

  • #8

    Karo (Mittwoch, 23 Dezember 2015 20:03)

    Hi,
    auch ich habe alle Schritte verstanden, aber das mit dem durchziehen und zusammennäghen lassen auch mich verzweifeln... Ich verstehs nicht und egal wie ich es dreh und wende ich bekomms einfach nicht hin.
    Frust macht sich leider auch bei mir breit!

  • #9

    Ronja Marie (Montag, 04 Januar 2016 13:50)

    Ich weiß... das ist echt verzwickt... ich probiere es demnächst (wirklich) nochmal, vielleicht fällt mir dann ein, wie man es besser beschreiben kann!

  • #10

    Marit (Donnerstag, 07 Januar 2016 11:36)

    Hallo Ronja,
    der Wenderock kostet echt Nerven... Puuh - jetzt hab ich es aber. Bei einem hatte ich es dann endlich raus mit dem Wenden und beim zweiten wusste ich natürlich nicht wie es richtig war... Grrrr... Hab dann n bisschen gegoogelt und bei YouTube ein nettes Tutorial gefunden. Dort wird beschrieben, den Rock gewendet zu nehmen (also schon schön) und dann durch die Wendeöffnung immer die Naht für unten rechts auf rechts rausholen und zusammennähen. Das ging dann klasse.
    Soll/ Darf ich den Link mal posten?
    Liebe Grüße in meine alte Uni-Heimat,
    Marit

  • #11

    Ronja Marie (Donnerstag, 07 Januar 2016 13:06)

    Hey MArit,
    ja gerne! Ich suche ja immer noch nach der perfekten Erklärung! Ich würde es dann auch nochmal ausprobieren und in mein Tutorial mitaufnehmen. Viel Freude mit dem Rock :)
    LG Ronja

  • #12

    Marit (Freitag, 08 Januar 2016 13:05)

    Ok, hier ist der Link...

    https://www.youtube.com/watch?v=g_9lKe6aY0M

    PS: Der Rock wurde heute schon gleich getragen - sitzt super!!

    LG Marit

  • #13

    Lise (Sonntag, 14 Februar 2016 19:43)

    Ich bin leider auch am verzweifeln und komme ab dem Punkt den Rock durch die Wendeöffnung zu ziehen nicht weiter.
    Egal , was ich versuche, es klappt nicht

  • #14

    Lise (Sonntag, 14 Februar 2016 20:16)

    Ziehe ich den Rock komplett durch die öffnung?

  • #15

    Judith (Samstag, 20 Februar 2016 10:46)

    Lybste Grüße,
    ich habe mich gestern zum ersten Mal am Wenderock versucht. Vielen Dank für die Anleitung. Bei dem kniffeligen Teil am unteren Bündchen bin ich leider gescheitert. Ich habe den Rock dann auch wie eine Halssocke genäht und das ging ganz wunderbar. Man zieht dabei den Außenrock nicht durch die Wendeöffnung, sondern klappt ihn über den anderen.

  • #16

    Marie (Donnerstag, 25 Februar 2016 07:35)

    Hallo Ronja,
    auch ich möchte mich am Ballonrock für meine kleine Nichte, (3), versuchen :)))))))))) kannst du mir eine Stoffempfehlung für`s Frühjahr geben?
    LG Marie

  • #17

    Ina (Sonntag, 28 Februar 2016 17:45)

    Halloo!
    Ist es möglich, dass irgendjemand mal genauer erklärt, wie der Wendevorgang richtig ablaufen muss?
    Ich schenke meinen halb fertigen Rock gleich Oskar, dem kleinen grünen und miesgelaunten Monster aus der Mülltonne.....grrrrr.....
    Bitte um Hilfe!!!;)
    Liebe Grüße

  • #18

    Nina (Freitag, 04 März 2016 21:12)

    Hallo, ich habe etwas gefriemelt, probiert und es dann geschafft. Der erste Wenderock samt Taschen ist fertig. Ich habe auch zig mal beim letzten Schritt angefangen und dann hat es plötzlich gepasst. Erklären kann ich es leider nicht wirklich, doch wenn man einen Anfang hat, geht es schnell weiter. Jetzt muss er nur noch der Tochter gefallen. :-)

  • #19

    Christine (Freitag, 17 Juni 2016 11:40)

    Hallo, so nun habe ich es auch noch min. 20 Versuchen hinbekommen (hatte anscheinend einen Logigfehler drin) Dank meines Mannes (der sich eig. mit Nähsachen nicht auskennst) habe ich es geschafft.
    Der Trick war dass, das kleine Saumbündchen mit zurück aus der Wendeöffnung muss und dann kann man in Ruhe drum herumnähen und es wird die Rockwurst. Hoffe es konnte vielleicht jemanden weiter helfen.
    Liebe Grüße

  • #20

    Justine (Montag, 24 Oktober 2016 09:52)

    Hallo zusammen, also den Wenderock habe ich mir auch einfacher vorgestellt *lach* Ich wäre fast daran verzweifelt wie ihr. Ich hoffe ich kann es einigermaßen erklären und es hilft weiter, weil so wie es Lybstes hier erklärt, habe ich es auch nicht hinbekommen.
    Ich habe mir mit Stecknadeln markiert, wo Bündchen und Stoff rechts auf rechts zusammengenäht werden müssen und habe es mir so hingefriemelt, dass ich eine Seite vom Rock nähen konnte. Kurze Kontrolle ob es passt. Danach habe ich (weil ja tatsächlich diese Wurst entsteht) mir die noch offene Seite "rausgestülpt" und in einem Rutsch zugenäht. Ich weiß nicht, ob ich vorher irgendetwas durch die Wendeöffnung gezogen habe. Als ich einmal markiert und einen Anfang hatte habe ich schnell losgenäht. Ich denke aber, man muss es nicht zwingend durchziehen. Puuuuuhhh - ich hoffe ich kriege es noch ein zweites mal hin :-) LG

  • #21

    Linda (Samstag, 29 Oktober 2016 21:32)

    Hilfe, Ich verzweifele. ....Hab es wirklich wie auf deinen Fotos versucht, aber es gibt ne gedrehte Rockwurst und ich kann das Saumbündchen nur halb annähen :-( Das Video von Ziernaht hat mir auch nicht geholfen, meine Denkblockade zu lösen. Hat jemand bitte bitte noch einen Tipp? Es soll ein Geburtstagsgeschenk werden und ich bin ratlos.....
    liebe Grüße

  • #22

    Linda (Sonntag, 30 Oktober 2016 13:16)

    Ok, ich glaube, ich habe es tatsächlich genauso gemacht wie Justine. Nicht durch die Wendeöffnung, sondern "unten" durch und dann nur das letzte Stück durch die Öffnung. Meine Nerven

  • #23

    Karin (Sonntag, 27 November 2016 12:42)

    Was für ein Herumgewurstel!!! Habe aber nur 1 Mal auftrennen müssen und beim zweiten Mal dann richtig gemacht! :-) Aber ob mir das noch mal gelingt....? Habe es beim zweiten Versuch (nachdem das Ganze beim ersten Versuch ziemlich wüst ausgeschaut hat) auch so gemacht wie Justine: also zuerst mit Stecknadeln alles richtig markiert und erst dann genäht. Auf jeden Fall wars wirklich eine "Rockwurst" (tolle Wortschöpfung!).
    Insgesamt zwar eine Herausforderung, hat sich aber gelohnt, danke! :-)
    LG

... bei Lybstes! Meinem DIY- und Nähblog! Hier teile ich Selbermachideen, Tutorials und Freebooks mit euch. Außerdem gibt es im Lybstes. Shop lässige Schnittmuster für die Kleinsten! Viel Spaß beim Stöbern! Eure Ronja


OUT NOW! MILLA KIDS + MILLA BIG

Lybstes Herbstset jetzt günstiger!
Zum Pumphosen E-Book von Liebstes
Blogger Relations Kodex

Ich halte mich an den Blogger Relations Kodex und verstecke nirgends Werbung. Wenn ich mich auf eine Kooperation einlasse, dann wird dies auch in dem Blogpost erwähnt und vor dem Artikel mit "Werbung" versehen.

 

Ich nehme am Amazon Partnerprogramm teil.