Sa

01

Nov

2014

Karotten-Apfel-Kuchen mit Frischkäse-Frosting VEGAN

Heute ist Welt-Vegan-Tag! Und da ich hier nun lange kein Rezept mehr vorgestellt habe (der letzte Backeintrag ist 10 Monate alt!), dachte ich mir, dass es nun spätestens jetzt mal an der Zeit ist, meine vegane Karotten-Apfel-Kuchenkreation zu zeigen. In der Schwangerschaft hatte ich aufgehört mich vegan zu ernähren und ab und an gibt es auch mal wieder Fleisch. Aber das vegane backen finde ich immer noch super. Also habe ich ein normales Karottenkuchenrezept "veganisiert". Butter durch Magarine ersetzt, Eier durch Sojamehl und Banane und für das Frischkäse-Frosting habe ich den "Wie Frischkäse" genommen, den es mittlerweile sogar im Budni oder dm gibt. Also, probiert es aus:

Die Zutaten für einen veganen Karotten-Kuchen:

150 g Möhren

1 kleiner Apfel (ca. 100 g)

1 reife Banane

170 g Magarine

200 g Zucker

250 g Mehl

50 g Speisestärke

1 EL Sojamehl

2 TL Backpulver, leicht gehäuft

1/2 TL Zimt

1 Prise Salz

 

Zutaten für das Frischkäse-Frosting:

150 g "Wie Frischkäse", Soja-Frischkäse

50 g Puderzucker

25 g Magarine

 

 

Apfel-Karotten-Kuchen zubereiten:

  1. Zuerst die Karotten und den Apfel raspeln.
  2. Dann Magarine, Zucker, Salz und Zimt 5 Minuten (durchhalten!) schaumig rühren.
  3. 1 EL Sojamehl mit 2 EL Wasser verrühren und zur Masse dazugeben.
  4. Die Banane in Stücken dazugeben und mit mixen.
  5. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und mit der Magarine-Zuckermasse verquirlen.
  6. Karotten-Apfel-Mix unterheben

 

Das ganze in eine Form füllen. Ich habe eine kleine eckige gewählt (die ist 21 x 18 cm und 5 cm hoch), eine kleine Runde oder eine Gugelhupfform würden auch funktionieren (wenn ihr andere Kuchenformen nehmt und euch mit der Zeit unsicher seid, macht einfach die Stäbchenprobe. Einen Holzstab nehmen, reinstecken und gucken, ob noch Teig dran kleben bleibt, dann ist er noch nicht fertig).

Form mit Magarine fetten und mit Mehl bestäuben. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 45-55 Minuten backen. Wahrscheinlich müsst ihr bei 30 Minuten Alufolie über den Kuchen machen, damit er nicht zu braun wird.

 

Das Frischkäse-Frosting zubereiten:

"Frischkäse", Puderzucker und Magarine 5 Minuten lang mit dem Mixer cremig-glatt rühren.

Frosting erst auf dem abgekühlten Kuchen verteilen! Und nochmal 30 Minuten kalt stellen.

Ich hätte nicht erwartet, dass das Frischkäse-Frosting so gut schmeckt. So garnicht nach Soja.

Bei der ersten veganen Variante hatte ich als Ei-Ersatz nur Sojamehl gewählt, 3 Esslöffel, was viel zu viel war und den ganzen Kuchen sehr schwer gemacht hat. Mit nur einem Esslöffel und dafür noch einer reifen Banane ist der Ei-Ersatz ausgewogener und die Banane macht den Kuchen nochmal extra saftig.

 

Da man das Frosting wirklich erst drauf machen sollte, wenn der Kuchen abgekühlt ist, würde ich dazu raten ihn einfach schon einen Tag vorher zu backen. Dann ist alles so richtig schön durchgezogen.


Verratet nicht, dass er vegan ist... es wird keiner schmecken! Ich finde die überraschten Gesichter immer zu gut :)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Eda Lindgren (Samstag, 01 November 2014 21:22)

    Huch...ich wusste gar nicht, dass es mittlerweile veganen Frischkäse bei DM und Budni gibt. Das hab ich bisher wohl übersehen :D Da muss ich beim nächsten Einkauf mal die Augen offen halten, bis dahin schmachte ich deinen Karotten-Apfel-Kuchen an!
    Lieben Gruß und einen feinen Abend
    Eda

... bei Lybstes! Meinem DIY- und Nähblog! Hier teile ich Selbermachideen, Tutorials und Freebooks mit euch. Außerdem gibt es im Lybstes. Shop lässige Schnittmuster für die Kleinsten! Viel Spaß beim Stöbern! Eure Ronja


OUT NOW! MILLA KIDS + MILLA BIG

Lybstes Herbstset jetzt günstiger!
Zum Pumphosen E-Book von Liebstes
Blogger Relations Kodex

Ich halte mich an den Blogger Relations Kodex und verstecke nirgends Werbung. Wenn ich mich auf eine Kooperation einlasse, dann wird dies auch in dem Blogpost erwähnt und vor dem Artikel mit "Werbung" versehen.

 

Ich nehme am Amazon Partnerprogramm teil.