Fr

06

Dez

2013

Nussecken, because I love Dreiecke!

Nussecke vegan - veggie Plätzchen

Nikolaus! Hätte ich dem Nikolaus heute helfen dürfen, hätt ich Mandarinen und Nussecken in die Stiefel gepackt!  Was war bei euch drin??? Keine Nussecken? Dann müsst ihr die hier ausprobieren, falls am Wochenende die Weihnachtsbäckerei los geht! Super lecker und man schmeckt nicht mal, dass sie vegan sind. Kein Unterschied! Ganz wirklich! Magarine anstatt Butter und 2 EL Sojamehl anstatt der zwei Eier, und schon gibt es Nussecken, die genauso gut... Wat sag ich... BESSER... schmecken als "Normale".

Die kleine, schwarze Etagere habe ich auf dem Handmade Markt gefunden. Sie ist von Melanie von 3 Punkt F aus Bardowick. Unbedingt mal vorbei schauen, hier gibt es total schöne Schüsseln, Schalen, Tassen und Etageren in allen Größen.

 

Nussecken vegan Plätzchen
vegane Nussecken backen

Und hier das Nuss-Dreiecks Rezept, gleich in doppelter Menge! Denn es sollen ja alle was von haben... Tauschpartner, Familie, Freunde. Für 2 Bleche = 100-120 Nussecken:

 

Für den Boden macht ihr einen Mürbeteig aus:

600 g     Mehl

4 TL       Backpulver

300 g     Zucker

1 TL       Vanille (Pulver oder gemahlen)

2 EL       Sojamehl (als Ei-Ersatz)

300 g     Magarine

 

Alles in eine Schüssel geben und durchkneten und ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank damit.

Jetzt zum Belag:

 

400 g     Magarine

450 g     Roh-Rohrzucker

2 TL       Vanille (Pulver o. gemahlen)

400 g     gehackte Mandeln

400 g     gehackte Haselnüsse

10 EL     Aprikosen-Marmelade (1 Glas, am besten ungesüßt)

400-500g Schokolade (bei 60% oder mehr Kakaoanteil ist sie meistens vegan - ohne Milchpulver)

 

Zuerst die Magarine in einem Topf zerlassen, dann Zucker und Vanille dazu und warten bis der Zucker sich aufgelöst hat (karamellisieren lassen). Mandeln und Haselnüsse dazu geben. Und erstmal zur Seite stellen und ein wenig abkühlen lassen.

Während dessen kann man den Teig schon mal auf zwei Backbleche verteilen. Es ist immer ein bisschen mühsam bei Mürbeteig, da... mürbe. Aber wenn das geschafft ist, jeweils 5 EL Aprokosenkonfitüre auf den Teig verteilen. Dann die Nussmischung auf den Blechen verteilen und sie für 27 Min. bei 180°C (Mitte) backen.

 

Wenn sie fertig und abgekühlt sind, kann die Schokolade im Wasserbad geschmolzen werden. Die Nussschicht in Dreiecke schneiden und dann ordentlich in die Schokosauce tauchen!

Verpacken, verschicken, verschenken! Und nicht sagen, dass sie ohne Butter sind... es wird keiner schmecken!

 

 

 

vegane Nussecken verschenken

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Jutta (Dienstag, 17 Dezember 2013 14:53)

    Hallo,
    bin grad durch Zufall auf deine Seite gestoßen, und völlig begeistert.
    Du machst da wirklich tolle Sachen und die Mischung gefällt mir außerordentlich ;-)
    Folge dir gleich mal mit Bloglovin damit ich auch in Zukunft nichts verpasse...
    L.G. Jutta

  • #2

    Alive4diy (Samstag, 28 Dezember 2013 20:54)

    Hallo,

    wow... ich bin begeistert. Die Nussecken haben ich natürlich gleich ausprobiert und ich muss sagen sie sind sowas lecker. Ich bin auch gerade erst mit meinem Blog gestartet und ich muss ehrlich gestehen, dass deiner sehr professionell aussieht. Da bin ich schon fast ein bisschen neidisch! ;)

    Ich freue mich bald wieder etwas von dir zu lesen!

    LG Bella... <3

... bei Lybstes! Meinem DIY- und Nähblog! Hier teile ich Selbermachideen, Tutorials und Freebooks mit euch. Außerdem gibt es im Lybstes. Shop lässige Schnittmuster für die Kleinsten! Viel Spaß beim Stöbern! Eure Ronja


OUT NOW! MILLA KIDS + MILLA BIG

Lybstes Herbstset jetzt günstiger!
Zum Pumphosen E-Book von Liebstes
Blogger Relations Kodex

Ich halte mich an den Blogger Relations Kodex und verstecke nirgends Werbung. Wenn ich mich auf eine Kooperation einlasse, dann wird dies auch in dem Blogpost erwähnt und vor dem Artikel mit "Werbung" versehen.

 

Ich nehme am Amazon Partnerprogramm teil.