Di

01

Okt

2013

Zurück aus der Sommerpause & rein in den Herbst mit leckerem Pflaumenkuchen!

Pflaumen-Streuselkuchen vegan

Was für eine lange Pause! Ich musste den Sommer wohl mal ein wenig ruhiger angehen und ganz entspannt ausklingen lassen und draussen Energie tanken für die kommenden, kalten Tage ...wie die Maus Frederik, der die Farben sammelt, um davon den ganzen Winter lang über erzählen zu können.

Jetzt, wo man nicht mehr leugnen kann, dass die Tage kürzer werden, die Heizung ab und zu einfach an muss und der Wintermantel auch bestimmt schon zweimal übergestreift wurde - jetzt... habe ich wieder so richtig Lust, mich auf's Sofa zu lümmeln und ein paar schöne Einträge zu verfassen!

Während des Sommers ist einiges passiert. Ich war mit meinem Lybsten ganz viel unterwegs - einmal mit dem Bus durch Italien, Sardinien und Korsika - ich bin Tante (sogar Patentante!!!) von einem super-süßen-Wonneproppen-Baby geworden und ich ernähre mich neuerdings vegan... wie das passieren konnte, weiß ich immer noch nicht so richtig, aber es bringt Spaß! Es ist unglaublich, wieviel Sachen man nicht kennt, wieviele Alternativen es zu Fleisch und Milch gibt. Ein Gericht leckerer als das andere!

Aber ich werde nie Hardcore-Veganer werden. Ich trink meinen Kaffee immer noch gerne mit Milch und wenn es zu Weihnachten zwei Gänse geben wird - die extra für uns das ganze Jahr über quietschfiedel auf ihrer Gänsewiese umher laufen durften - dann werde ich mich immer noch mit meinen Geschwistern um die Keule kloppen! Und mein Papa wird mir nun regelmäßig Eier mitbringen müssen, wenn er kommt. Da weiß ich dann wo sie her sind und der passende Kuchen wird doppelt so gut schmecken :)


Ich will hier keinen Erhobenen-Zeigefinger-Blog machen, aber wenn das ein oder andere Rezept hier nach gebacken, gekocht, gebrutzelt wird, dann wär das schon großartig!

 

Übrigens: der Pflaumen-Streuselkuchen ist natürlich vegan :)

Vegan: Pflaumen-Streuselkuchen

Vegan kochen ist die eine Sache, damit hatten wir ja schon im Juni unsere ersten Experimente gewagt... aber ans vegane backen hatte ich mich erstmal noch nicht ran getraut. Aber nach den ersten ausprobierten Rezepten, kann ich verkünden, dass auch das irgendwie möglich und irgendwie ziemlich lecker ist.

 

Hier das Rezept für einen veganen Pflaumenkuchen:

 

Für den Boden:

120 g Magarine

100 g Zucker

230 g Mehl

2 TL Weinstein Backpulver

1 TL Ei-Ersatzpulver/ Sojamehl

130 ml Hafermilch

 

>>Zuerst Magarine und Zucker schaumig schlagen, dann den Rest dazu und zu einem glatten Teig verarbeiten und in die Form füllen (ideal sind 26 cm Durchmesser). Backofen auf 190° vorheizen.

 

600-700g entsteinte Pflaumen

>>Pflaumen würfeln und auf dem Teig verteilen.

 

Für die Streusel:

100 g Mehl

2 EL

70 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

70 g Magarine

 

>>Die Zutaten mischen und über den Pflaumen zerbröseln.

 

Bei 190° ca. 35-40 Min. backen.

 

Topping:

>>Zum Schluss habe ich noch Nüsse karamellisiert als Extra-Topping

(ca. 3 EL braunen Zucker und Nüsse nach Wahl)

 

Und der Kuchen ist natürlich variabel: Äpfel, Birnen, Rhabarber, packt drauf was ihr findet (vom Rharbarber eher weniger 300-400g).

 

Macht den Test: Niemand wird schmecken, dass er vegan is(s)t!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

... bei Lybstes! Meinem DIY- und Nähblog! Hier teile ich Selbermachideen, Tutorials und Freebooks mit euch. Außerdem gibt es im Lybstes. Shop lässige Schnittmuster für die Kleinsten! Viel Spaß beim Stöbern! Eure Ronja


OUT NOW! MILLA KIDS + MILLA BIG

Lybstes Herbstset jetzt günstiger!
Zum Pumphosen E-Book von Liebstes
Blogger Relations Kodex

Ich halte mich an den Blogger Relations Kodex und verstecke nirgends Werbung. Wenn ich mich auf eine Kooperation einlasse, dann wird dies auch in dem Blogpost erwähnt und vor dem Artikel mit "Werbung" versehen.

 

Ich nehme am Amazon Partnerprogramm teil.